fbpx
Mittwoch, 23. September 2020
Start Blog

WPC-Dielen für die Terrasse: Aufgepasst bei der Produktauswahl

Achten Sie bei WPC-Dielen auf entsprechende Qualität, um nicht in wenigen Jahren eine böse Überraschung zu erleben.
Achten Sie bei WPC-Dielen auf entsprechende Qualität, um nicht in wenigen Jahren eine böse Überraschung zu erleben.

WPC-Dielen bestechen mit einer Vielzahl hervorragender Eigenschaften. Verglichen mit Dielen aus Echtholz benötigen sie deutlich weniger Pflege, vergrauen mit der Zeit nur unwesentlich und lassen sich zudem auch einfacher verlegen. Doch wer lange Freude an seinen WPC Dielen für die Terrasse haben will, sollte beim Kauf genau hinsehen.

Wen die Vorteile von WPC-Dielen überzeugt haben, sollte bei der Produktauswahl auf fachmännischen Rat setzen und nicht auf Billigware aus Fernost. Bei diesen Produkten kann es über Kurz oder Lang zu einem bösen Erwachen kommen. Wir zeigen Ihnen daher, worauf Sie beim Kauf von WPC-Dielen achten sollten.

Mehr zum Thema Terrassendielen:

WPC-Dielen kaufen: Echtholz- oder Holzoptik für die Terrasse?

Holzdielen pflegen: Das macht eine gründliche Reinigung aus

Holz für Terrassendielen: Heimische Hölzer oder Tropenholz?

WPC Dielen für Terrasse: Welche Unterschiede gibt es?

Wie bei vielen Produkten hängt auch bei WPC-Dielen die Qualität massiv von den eingesetzten Rohstoffen ab. Sie entscheiden mitunter über die Temperaturbeständigkeit, Formstabilität und Härte des fertigen Produktes. Gerade bei Hohlkammerprofilen kann es bei starkem und anhaltendem Frost zu Beschädigungen kommen.

Auch Steinmehl oder Kalk können bei Billig-Dielen in größeren Mengen eingesetzt werden. Das fertige Produkt kann dadurch brüchig und spröde werden. Das kommt oft schon bei der Verlegung auf: Bohrlöcher können ausreißen und so tiefe Risse entstehen.

WPC Dielen für Terrasse: Bambus in WPC-Dielen?

WPC-Dielen bestehen aus einem Holz-Kunststoff-Gemisch (Wood Plastic Composites). Produkte, die anstelle von Holz Bambus enthalten, werden oft als besonders ökologisch angepriesen. Fakt ist allerdings, dass Dielen aus BPC (Bambus Plastic Composites) sehr stärkereich sind und damit Pilzen einen optimalen Nährboden bieten. Dadurch verringert sich nicht nur die Lebensdauer der Dielen wesentlich, sondern auch die Optik wird in Mitleidenschaft gezogen.

Wie entsteht der Preisunterschied?

Nicht selten wird mit den geringeren Lohnkosten in Fernost argumentiert. Das stimmt nur bedingt, denn der Personalaufwand bei der Produktion ist gering. Viel mehr lässt sich bei Rohstoffen und Produktentwicklung einsparen. Und das wirkt sich natürlich entsprechend auf die Qualität des fertigen Produktes aus.

WPC Dielen für Terrasse: Darauf sollten Sie achten

Achten Sie auf eine entsprechende Zertifizierung oder ein anerkanntes Gütezeichen bei der Auswahl von WPC-Dielen. Das „Qualitätszeichen Holzwerkstoffe“ beispielsweise hat sich in Deutschland bereits etabliert. So tragen etwa 80 Prozent der in Deutschland verkauften WPC-Dielen dieses Gütezeichen.

Um das Qualitätssiegel zu erlangen, werden die Dielen einer strengen Prüfung unterzogen. Geprüft werden dabei nicht nur die Eigenschaften des fertigen Produkts, sondern auch Umweltkriterien, wie beispielsweise die Herkunft der Holzfasern. Sie müssen nachweisbar zu 100 Prozent aus FSC- oder PEFC-zertifizierter Forstwirtschaft stammen.

Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt also auf geprüfte Qualität, anstatt blindlings auf Billigware zu vertrauen. Denn wer bereits nach wenigen Jahren die minderwertigen WPC-Dielen wieder ersetzen muss, hat alles andere als ein Schnäppchen gemacht. Neben neuen Dielen fällt dann auch einiges an Arbeit an…

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Ein elektrischer Handtuchheizkörper ist besonders praktisch: Doch nicht alle Modelle halten, was sie versprechen.

Elektrischer Handtuchheizkörper: Worauf muss ich beim Kauf achten?

Ein elektrischer Handtuchheizkörper, der bei Handtüchern die Vorwärmung und Trocknung vereinfacht, gehört heutzutage in jedes Badezimmer. Er ist platzsparend und kann elektrisch über die...
Wer sich für ein Hochbeet Marke Eigenbau entscheidet, kann individuelle Wünsche besser umsetzen.

Ein Hochbeet selber bauen: Eigenbau oder doch ein Fertigmodell?

Ein Hochbeet begeistert durch eine Vielzahl positiver Eigenschaften. Hat man sich nun für die Anschaffung eines Hochbeets entschieden, stellt sich die Frage, ob Fertigmodell...
Leichter und schneller: Der Trockenbau bietet beim Hausbau zahlreiche Vorteile.

Trockenbauplatten: Die gängigen Materialien im Überblick

Im Vergleich zur Verwendung von Wasser beim Hausbau – wie beispielsweise bei Beton oder Mörtel – bietet der Trockenbau mit Trockenbauplatten zahlreiche Vorteile. So...
Moos ist ein Wunderwerk der Natur. Auch in Wohnräumen können Sie von den positiven Eigenschaften einer Mooswand profitieren.

Eine Mooswand für Innen: So haben Sie die Natur mitten im Haus

Eigentlich kennt man Moos nur von ausgedehnten Waldspaziergängen oder als ungebetenen Gast auf dem Dach. Da Moos jedoch als Pflanze viele positive Eigenschaften mitbringt,...
Der Vorsorgegedanke bringt viele Eigenheimbesitzer zur Entscheidung, einen Aufzug zu verbauen.

Aufzug im Einfamilienhaus: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Auch in privaten Eigenheimen steigt die Nachfrage nach Aufzügen immer weiter an. Der Gedanke, gleich vorzusorgen, um in älteren Semestern nicht mehr Treppensteigen zu...
Ein Funk-Thermostat bei der Fußbodenheizung nachzurüsten ist in den meisten Fällen möglich und auch empfehlenswert.

Thermostat bei der Fußbodenheizung: Das muss man wissen

Das Raumthermostat für die Fußbodenheizung hilft Ihnen dabei, die Raumtemperatur zu regulieren und so auf eine optimale und angenehme Stufe einzustellen. Es besitzt einen integrierten Temperaturfühler, der für...