Mittwoch, 20. Januar 2021
Start Blog

VERBUND X Accelerator: Programm für Energie und kritische Infrastruktur

Österreichs führende Unternehmen starten mit internationalen Partnern ein gemeinsames Programm für innovative Lösungen im Energie- und Infrastruktur Bereich
Österreichs führende Unternehmen starten mit internationalen Partnern ein gemeinsames Programm für innovative Lösungen im Energie- und Infrastruktur Bereich

Österreichs führende Unternehmen starten mit internationalen Partnern ein gemeinsames Programm für innovative Lösungen im Energie- und Infrastruktur Bereich.

VERBUND, Bundesimmobiliengesellschaft, OMV, Post und Austrian Power Grid setzen auf Kooperation, um innovative Start Ups ins Unternehmen zu holen. Mit dem Start des „VERBUND X Accelerator“ Programms sind Start Ups aufgerufen, Lösungen für die Themenbereiche Energie und kritische Infrastruktur einzureichen.

Innovation passiert nicht „im stillen Kämmerchen“, Impulse von außen sowie Kooperation über Unternehmensgrenzen hinweg sind ein wichtiger Hebel um die Innovationskraft zu steigern und zu beschleunigen. Das erklärte Ziel der Programmpartner, zu denen führende österreichische Unternehmen sowie nationale und internationale Institutionen gehören ist es, Lösungen in Form von nachhaltigen Geschäftsmodellen zu suchen und gemeinsam umzusetzen. Die drängenden Themen Klimawandel, aber auch COVID19 zeigen, dass es die geballte Innovationskraft von unterschiedlichen Playern wie Start Ups und Unternehmen braucht, um in einem kooperativen Ansatz erfolgreich zu sein.

Das von VERBUND initiierte Accelerator Programm wird in Kooperation mit der Bundesimmobiliengesellschaft, OMV, Post, Austrian Power Grid, sowie den strategischen Partnern ÖBAG, Erste Group, Green Tech Cluster, voestalpine, Stanford University Nanoscale Prototyping Laboratory und RISE Accel umgesetzt. „VERBUND X Accelerator. The Energy & Infrastructure Innovation Platform“ startet am 29. Juni mit der strukturierten Suche nach innovativen Start Ups für sechs Herausforderungen aus dem Energie- und Infrastruktur Bereich. Zu den Suchfeldern zählen Themen wie Infrastruktur der Zukunft, Energiemanagement-Prognosen, Energieeffizienzlösungen, Optimierungslösungen für den Betrieb von Wasserkraftanlagen, genauso wie Innovationen im Bereich Photovoltaik und Wasserstoff.

„Wir bauen auf die Innovationskraft von Start Ups genauso wie auf die Kooperation mit unseren Partnern, um mit innovativen Lösungen unser bestehendes Geschäft nachhaltig zu sichern und neue Geschäftsmodelle aufzubauen. Damit bleiben wir gerüstet für die Energie-Zukunft, auch in Ausnahmesituationen wie der Corona-Krise“, meint dazu Generaldirektor Stellvertreter Michael Strugl von VERBUND AG.

Die Partner des Programms suchen gemeinsam nach neuen, innovativen Lösungen: Das Thema Infrastruktur der Zukunft wird von der Bundesimmobiliengesellschaft, Post und Austrian Power Grid getragen: Hier richtet sich die Suche nach innovativen Lösungen für den Betrieb und die Wartung von kritischer Infrastruktur. Zu den Lösungsansätzen können Entwicklungen im Bereich Fernwartung, Diagnostik, aber auch 3D-Druck von Ersatzteilen zählen. Im Bereich Wasserstoff engagiert sich OMV, ganz konkret geht es hier um das Thema Speicherung von Wasserstoff beziehungsweise eines Wasserstoff-Trägers, damit dieser je nach lokalem Bedarf als Energieträger eingesetzt werden kann.

Über den Sommer werden im „VERBUND X Accelerator“ Programm Start Ups gesucht und in einem mehrstufigen Prozess ausgewählt. Im November 2020 sollen die finalen Start Ups feststehen, mit denen in weiterer Folge eine Kooperation geschlossen wird. Unter www.energyinfrastructureaccelerator.com geht es zur Programm-Seite im Internet.

Über VERBUND

VERBUND ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Rund 95 Prozent seines Stroms erzeugt das Unternehmen aus erneuerbaren Energien, vorwiegend Wasserkraft. VERBUND handelt in 12 Ländern mit Strom und erzielte 2019 mit rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 3,9 Mrd. Euro. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist VERBUND von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 notiert VERBUND an der Börse Wien, 51 % des Aktienkapitals besitzt die Republik Österreich. Weitere Informationen: www.verbund.com

[APA-OTS]

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Eine zentrale Lüftungsanlage versorgt ganze Wohnungen oder Häuser.

Zentrale Lüftungsanlage: Diese Dinge gibt es zu wissen

Eine zentrale Lüftungsanlage versorgt ganze Wohnungen oder Häuser mit Frischluft und benötigt dafür nur ein Lüftungsgerät. Möglich ist das über Lüftungskanäle, die man beim...
Beim Ausbau des Dachgeschosses gibt es viele gestalterische Möglichkeiten.

Ideen für das Dachgeschoss: Praktische Tipps & Tricks

Wohnen mit Dachschrägen kann eine echte Herausforderung sein. Der Platz soll optimal ausgenutzt werden: Doch gleichzeitig soll der Raum hell und geräumig sein. Die...
Nachhaltig, effizient und beständig: Bauen mit Beton bietet dem Bauherren zahlreiche Vorteile.

Expertengespräch: Nachhaltig und wartungsfrei bauen mit Beton

Beton ist Baustoff und Gestaltungselement zugleich. Das vielseitige Material kann nicht nur schwere Lasten tragen, sondern auch Wärme speichern und Gammastrahlen abschirmen. Wer sich...
Die Versicherung sollte beim Hausbau auf keinen Fall vernachlässigt werden. Eine zu gering angesetzte Versicherungssumme birgt massive Gefahren.

Versicherungen rund um den Hausbau: Das sollten Sie wissen

Die Errichtung eines Eigenheims ist für Privatpersonen mit nicht zu unterschätzenden finanziellen Risiken verbunden. Eine gute Versicherung für den Hausbau schafft hier Abhilfe für...
Eine Wandverkleidung aus Echtholz sorgt für ein gesundes Raumklima.

Holz als Wandverkleidung: So steigt der Wohlfühlfaktor

Ob rustikal eingerichtet oder modern: Eine Wandverkleidung aus Holz sieht nicht nur schick aus, sondern verleiht ihrer Wohnung auch einen unvergleichbaren Wohlfühlfaktor. Wir zeigen Ihnen...
Verhindert eine Explosion der Heizkosten: Eine effektive Dämmung des Dachgeschosses.

Dachgeschoss dämmen: So können Sie Heizkosten einsparen

Durch eine qualitativ hochwertige und effektive Dämmung können Sie eine Explosion der Heizkosten bereits beim Hausbau verhindern. Eine besondere Rolle kommt dabei der obersten...