fbpx
Sonntag, 27. September 2020
Start Blog

Sträucher schneiden: Für eine gute Ernte in Ihrem Naschgarten

Dass die Beeren in Nachbars Garten so prächtig gedeihen, könnte am regelmäßigen Strauchschnitt liegen.
Dass die Beeren in Nachbars Garten so prächtig gedeihen, könnte am regelmäßigen Strauchschnitt liegen.

Beeren sind lecker und gesund. Für einen guten Ertrag ist es aber notwendig, die Beerensträucher regelmäßig auszudünnen. Der Strauchschnitt sorgt für eine bessere Ernte und auch das Aroma und der Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen steigt durch das Plus an Sonnenlicht.

Der Blick über den Zaun in den Nachbargarten lässt einen oft vor Neid erblassen. Während im eigenen Naschgarten nur kleine Früchte in geringer Menge an den Stauden hängen, finden sich in Nachbars Garten prachtvolle Sträucher mit üppigen Beeren. Das kann mitunter am regelmäßigen Schnitt der Nachbarpflanzen liegen. Wir zeigen Ihnen die Basics für den richtigen Strauchschnitt.

Mehr zum Thema Sträucher:

Naschgarten anlegen: Das sollten Sie über Standort und Pflanzen wissen

Beerensträucher pflanzen: Die Top-Sträucher für Naschkatzen

Beerensträucher verstehen

Strauchbeerenobst wie Johannisbeeren, Stachelbeeren, Kulturheidelbeeren, sowie Brombeeren und Himbeeren weisen einen basitonischen Wuchscharakter auf. Das bedeutet, dass sie sich durch Neuaustriebe selbst verjüngen. Dazu wachsen aus der Pflanzenbasis neben dem Altholz neue Triebe.

Wer seine Stauden ausdünnen und verjüngen will sollte also an Folgendes denken: Wenn Sie Ihre Sträucher schneiden, sollten Sie zuerst das Altholz entfernen. Aber denken Sie auch daran, dass nicht alle Neutriebe bleiben können. Hier ist Fingerspitzengefühl und Erfahrung gefragt. Übrigens: Alte Triebe erkennen Sie an der dunklen Rinde, junge Triebe an einer hellen.

Strauchschnitt im Sommer- oder Winter?

Viele bevorzugen den Winterschnitt, denn im laublosen Zustand lässt sich der Aufbau der Staude gut erkennen. So ist es auch für Hobbygärtner mit weniger Erfahrung einfacher, zu erkennen, welcher Trieb nun weggeschnitten werden sollte und welcher bleiben soll. Doch noch etwas spricht für den Winterschnitt: Erfordert die Staude eine Kräftigung, so erreichen Sie das nur durch einen Rückschnitt im Winter.

Beim Sommerschnitt wird es etwas komplizierter. Einerseits kann er bei manchen Beerensträuchern Vorteile bringen. Die Jungtriebe können sich durch das Mehr an Platz und Sonnenlicht besser entwickeln und auch die Nährstoffversorgung wird angekurbelt. Andererseits sollten Sie Sträucher, die einen schwachen Wuchs aufweisen nicht im Sommer schneiden. Denn im Gegensatz zum hierfür besser geeigneten Winterschnitt, erzielt man mit dem Sommerschnitt zwar eine Stärkung des generativen Wachstums, gleichzeitig aber ein geschwächtes Triebwachstum.

Das Werkzeug für den Strauchschnitt

Bei Ihren Schnittwerkzeugen sollten Sie stets darauf achten, dass sie scharf sind. So sparen Sie Kraft und sorgen für einen sauberen Schnitt. Lange Griffe können nützlich sein, um leichter in das Innere der Staude zu gelangen. Was die Ausführung der Astschere betrifft, unterscheidet man im Grunde zwei Varianten.

Beim sogenannten Amboss-Prinzip schneidet nur eine der beiden Scherenkörper. Der andere besteht aus einer ebenen Fläche, dem „Amboss“. Die zweite Bauweise erinnert im Wesentlichen an eine Haushaltsschere: Die Schneidklingen verlaufen gegeneinander. Der Vorteil liegt darin, dass hierbei keine Quetschung erfolgt, wie es beim Amboss-Prinzip der Fall sein kann. Der Schnitt ist somit schonender.

Ebenso nützlich kann eine Handschere sein. Auch hier empfehlen wir, sich für das zweite Prinzip zu entscheiden. Gartenhandschuhe schützen Sie vor Stacheln. Oft kann sich auch die Anschaffung einer Säge lohnen.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Schafft ein optimales Raumklima: Eine gut geplante Wohnraumlüftung.

Wohnraumlüftung: Darum könnte sie sich für Sie lohnen

Primäre Aufgabe einer Wohnraumlüftung ist es, für ein optimales Raumklima zu sorgen. Dazu zählen vor allem die Regulierung der Luftfeuchtigkeit und der regelmäßige Austausch...
Wohlfühlfaktor Licht: Auch die Beleuchtung Ihres Eigenheims sollte gut geplant sein.

Beleuchtung in Wohnzimmer und Co: So wird es richtig behaglich

Die richtige Beleuchtung im Wohnzimmer im Eigenheim will gut geplant sein. Von der Farbtemperatur bis zu Helligkeit und Stromverbrauch gibt es auch hier etliche...
Gar nicht mal so teuer: Massivbaustoffe sind günstiger, als oft angenommen.

Massivbaustoffe im Vergleich: Ein praktischer Überblick

Seit jeher gelten massive Baustoffe als bewährte und beliebte Bestandteile beim Hausbau: Über Jahrhunderte galten Gebäude aus Naturstein als Symbol für Wohlstand, heute überzeugen...
Eine Fußbodenheizung ist nur bedingt für den Wintergarten geeignet. Was halten Sie stattdessen von einem Kaminofen?

Heizung im Wintergarten: Diese Möglichkeiten gibt es

Ein Wintergarten erfordert nicht nur im Bau, sondern bereits bei der Planung viel Zeit und Hingabe. Auch bei der Auswahl der Heizung im Wintergarten...
Dass die Beeren in Nachbars Garten so prächtig gedeihen, könnte am regelmäßigen Strauchschnitt liegen.

Sträucher schneiden: Für eine gute Ernte in Ihrem Naschgarten

Beeren sind lecker und gesund. Für einen guten Ertrag ist es aber notwendig, die Beerensträucher regelmäßig auszudünnen. Der Strauchschnitt sorgt für eine bessere Ernte...
Eine Garage selber zu bauen ist prinzipiell möglich. Allerdings gibt es hier einige wichtige Punkte zu beachten.

Garage selber bauen: Worauf muss hier geachtet werden?

Eine Fertiggarage bietet viele verschiedene Vorteile und ist deshalb bei Eigenheimbesitzern sehr beliebt – schließlich ist Zeit auch Geld. Doch genauso kann man eine...