fbpx
Mittwoch, 30. September 2020
Start Blog

Statt Corona Langeweile: Diese Dinge können Sie jetzt endlich erledigen

Wie wär's mit Kelleraufräumen statt Corona-Langeweile? Jetzt können Sie viele Dinge erledigen, die Sie vielleicht schon lange aufgeschoben haben.
Wie wär's mit Kelleraufräumen statt Corona-Langeweile? Jetzt können Sie viele Dinge erledigen, die Sie vielleicht schon lange aufgeschoben haben.

Ausgangssperre quer durch Europa! Der Corona-Virus zwingt die Regierungen zu drastischen Maßnahmen und nicht jeder von uns ist erfreut darüber. Wenn schon “Freizeit”, dann will man die Zeit auch sinnvoll nutzen. Corona-Langeweile? Nicht mit uns!

Falls Sie zu den “Glücklichen” gehören, die aktuell zuhause bleiben “dürfen” und ihre Zeit nicht nur vor dem Fernseher oder Computer verbringen möchten, sind Sie hier genau richtig: Wir zeigen Ihnen ein paar sinnvolle Vorhaben gegen die Corona-Langeweile, für die Sie sonst vermutlich keine Zeit gefunden hätten.

Den Keller entrümpeln

Verstaubte Kartons, ewig nicht mehr genutztes Spielzeug, Vasen und Bücher: Jetzt ist die richtige Zeit, um für Ordnung im Keller zu sorgen! Gehen Sie dabei in 5 einfachen Schritten vor:

    1. Ausmisten: Sortieren Sie alles Unnötige aus, von dem Sie genau wissen, dass Sie es nie wieder brauchen werden. Entscheiden Sie einfach bei jedem Gegenstand ob Sie ihn behalten, verkaufen, spenden oder wegwerfen möchten. Achtung: Falls Sie Ihren Tand entsorgen, dann achten Sie unbedingt auf aktuell geänderte Öffnungszeiten bei Ihrem lokalen Altstoffsammelzentrum. Fragen Sie im Zweifel einfach am Gemeindeamt nach.
    2. Putzen: Der eher seltene Moment der Kellerentrümpelung sollte unbedingt gleichzeitig genutzt werden, um eine ausgiebige Reinigung durchzuführen. Gehen Sie gewissenhaft mit dem Staubsauger durch und achten Sie auch auf mögliche Spinnweben. Unter Umständen nutzen Sie den Moment auch gleich, um den altgedienten Räumen einen neuen Anstrich zu verpassen?
    3. Stauraum planen: Ein “quasi Aufräumen”, bei dem man die Sachen eigentlich nur versteckt, gibt es diesmal nicht: Sortieren Sie das Lager neu und teilen Sie allen Sachen einen sinnvollen Platz zu. Tipp: Durchsichtige Kisten aus Kunststoff gibt es in jedem Möbelhaus sehr günstig und sie erleichtern einem das Wiederfinden von bestimmten Dingen enorm. Auch Standregale erfüllen ihren Zweck. Viele Möbelhäuser bieten jetzt auch einen Lieferservice an.
    4. Ordnung schaffen: Damit die Planung des Stauraums nicht umsonst war, sollten Sie Ihr Hab und Gut sinnvoll kategorisieren und nicht unnötig vermischen. Erschweren Sie sich das Leben nicht mehr als nötig! Beschriften oder Bekleben Sie alle Kisten mit dem jeweiligen Inhalt.

Zeit mit der Familie genießen

Es klingt sehr offensichtlich, doch meistens hat man viel zu wenig Zeit, mit seinen Liebsten wirklich Zeit zu verbringen. Das Durchwälzen von alten Fotoalben, lustige Gesellschaftsspiele oder einfache Gespräche über alte Zeiten stärken den Familienzusammenhalt und lassen die öde Zeit zu zuhause qualitativ werden.

Gegen Corona-Langeweile: Bücher lesen

Erwischt! Wie viele Bücher haben Sie sich letztes Jahr, oder sogar im aktuellen Jahr vorgenommen zu lesen? Vielleicht nur eines? Vielleicht sogar eine handvoll? Nehmen Sie sich an der Nase: Wie viele diese Bücher haben Sie wirklich gelesen? Jetzt ist die Zeit, jene Bücher durchzuwälzen, die auf Ihrem Plan standen. Das erweitert nicht nur Wissen und Horizont, sondern lenkt auch von den aktuellen Geschehnissen etwas ab und lässt zuhause Ruhe einkehren.

Gegen Corona-Langeweile: Malen und Zeichen

Unter Umständen steckt in Ihnen ein kleiner Picasso, ohne dass Sie es wussten oder realisiert haben. Kein Moment eignet sich besser als jetzt, um zu Stift oder Pinsel zu greifen! Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und versuchen Sie sich als Künstler in den eigenen vier Wänden. Wer weiß: Unter Umständen landet eines Ihrer Kunstwerke sogar in einem Atelier und kann nach Corona dort bewundert werden? So könnten Sie als bedeutender Künstler aus der Krise hervorgehen anstatt vor dem Fernseher zu versauern…

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Für Treppen im Außenbereich stehen mehrere Materialien und Bauformen zur Auswahl.

Außentreppe: Die Varianten und Materialien in Überblick

Ob im Garten, als Hausaufang oder zum Keller: Die Außentreppe hilft beim Überwinden von Höhenunterschieden und gehört damit zu jenen Bauteilen, bei denen der...
Auch Schüttungen können beim Fußbodenaufbau dabei helfen, den Boden auf eine notwendige Höhe zu bringen.

Fußbodenaufbau: Diese Basics sollten Sie darüber unbedingt wissen

Beim Hausbau sollten die Arbeit am Fußboden und der Fußbodenaufbau nicht vernachlässigt werden: Denn ebenso wie andere Elemente des Hauses erfüllt dieser wichtige Funktionen,...
Für die meisten hat die Corona-Krise einen umfassend negativen Einfluss auf ihr Leben. Wie sieht es mit Häuslbauern aus?

Zinsen für Hausbau auf Rekordtief: Sollte man jetzt bauen?

Nach wie vor bestimmt das Coronavirus die Nachrichten und hat zweifelsohne schon massiven Schaden in der Wirtschaft angerichtet.  Doch jede Krise bietet auch Chancen...
Leichter und schneller: Der Trockenbau bietet beim Hausbau zahlreiche Vorteile.

Trockenbauplatten: Die gängigen Materialien im Überblick

Im Vergleich zur Verwendung von Wasser beim Hausbau – wie beispielsweise bei Beton oder Mörtel – bietet der Trockenbau mit Trockenbauplatten zahlreiche Vorteile. So...
Eine Fußbodenheizung ist nur bedingt für den Wintergarten geeignet. Was halten Sie stattdessen von einem Kaminofen?

Heizung im Wintergarten: Diese Möglichkeiten gibt es

Ein Wintergarten erfordert nicht nur im Bau, sondern bereits bei der Planung viel Zeit und Hingabe. Auch bei der Auswahl der Heizung im Wintergarten...
Pflastersteine erfreuen sich als Bodenbelag für die Hauseinfahrt großer Beliebtheit.

Hauseinfahrt mit Pflaster oder anderem Bodenbelag?

Der Bodenbelag der Hauseinfahrt zählt wahrscheinlich zu den am stärksten belasteten am gesamten Grundstück. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche Materialen sich für...