Sonntag, 07. März 2021
Anzeige
Start Blog

Setzungsrisse am Haus: Diese Kosten kommen auf Sie zu

Setzungsrisse am Haus? Hier ist der Fachmann gefragt – sonst könnte ein größerer Schaden drohen.
Setzungsrisse am Haus? Hier ist der Fachmann gefragt – sonst könnte ein größerer Schaden drohen.
Anzeige

Risse, die nicht nur den äußerlichen Putz sondern auch den Putzgrund betreffen, sollte man auf keinen Fall unbeachtet lassen. Wenn es darum geht, Setzungsrisse am Haus zu sanieren, ist deshalb ein Fachmann gefragt.

Doch viele hadern bei der Entscheidung, Risse professionell korrigieren zu lassen: Aus Angst vor horrenden Kosten. Was finanziell auf Sie zukommt, wenn sie einen derartigen Riss korrigieren lassen möchten, zeigen wir Ihnen deshalb in dieser Übersicht.

Setzungsrisse am Haus: Das sollte man wissen

Entscheidend bei Rissen im Putz ist, ob sie sich nur äußerlich im Putz befinden oder auch das Mauerwerk vom Schaden betroffen ist. Im Zweifel sollte hier jedenfalls ein Sachverständiger hinzugezogen werden. Wichtig ist, sofort zu handeln und nicht zu viel Zeit verstreichen zu lassen.

Bei den Rissen unterscheidet man prinzipiell statische, dynamische und konstruktive Schäden. Die Ursachen sind vielschichtig: Schuld daran können kleine Erdbeben, Bodenveränderungen, Temperaturschwankungen oder konstruktive Probleme sein.

Je nach Art des Schadens wird eine andere Variante der Behebung gewählt. Reine Spannungsrisse werden von Fachbetrieben meist mit einem Spiralanker behoben. Der große Vorteil im Vergleich zu herkömmlichen Sanierungsverfahren besteht darin, dass man mit relativ geringem Aufwand eine dauerhafte Lösung erzielt.

Setzungsrisse am Haus sanieren: Was kostet es?

Insgesamt bewegen sich die Kosten, je nach Größe des Schadens und Aufwand zwischen 500 und 950 Euro. Der Aufwand ist daher vergleichsweise gering, wenn man bedenkt, welcher mögliche Schaden damit präventiv verhindert werden kann.

Die Kosten setzen sich zusammen aus: Dem Spiralanker und dem dazu passenden Mörtel, Putz und Farbe und natürlich Arbeitszeit und Fahrtkosten.

Ein Riss von drei Metern Länge beispielsweise benötigt rund zehn Spiralanker und den dazugehörigen Spezialmörtel. Das System schlägt mit durchschnittlich 130 bis 200 Euro zu Buche. Es schließt den Riss und stabilisiert das Mauerwerk.

Kostenaufschlüsselung für die Sanierung

Für Putz und Farbe kalkuliert man etwa acht bis zehn Euro pro Quadratmeter. Hier wird meist nur der alte Putz von der betroffenen Stelle entfernt und daraufhin neu verputzt. Für die Arbeit kann bei einer höheren Lage ein Gerüst notwendig sein. Dieses kostet rund fünf bis zehn Euro pro Quadratmeter.

Einen seriösen Betrieb können sie daran erkennen, dass der Facharbeiter nicht einfach darauf losarbeitet sondern zunächst eingehend prüft, ob eine aufwendige Sanierung überhaupt von Nöten ist. Genügt es, die Risse einfach zu verspachteln, sind aber trotzdem mehrere Anfahrten nötig.

Bei Setzungsrisses am Haus von rund vier Metern Länge und fünf bis sechs Zentimetern Breite ist für eine korrekte Reparatur daher mit einem Zeitaufwand von sechs bis acht Stunden zu rechnen. Die Stundensätze liegen je nach Gebiet zwischen 70 und 90 Euro.

Anzeige

Beliebte Artikel

Anzeige

Schon gelesen?

Ein echter Hingucker: Mit Spachteltechniken verzierte Wände.

Spachteltechnik für die Wand: Ein echter Hingucker

Spachteltechniken können Ihnen dabei helfen, einer kahlen Wand mit überschaubarem Arbeitsaufwand einen besonders hochwertig wirkenden Look zu verpassen. Weil eine Spachteltechnik für die Wand...
Unter den Randsteinen gehören jene aus Granit wegen dem Preis-Leistungsverhältnis zu den beliebtesten.

Randsteine aus Granit: So viel kosten die praktischen Allrounder

Randsteine aus Granit sind kostengünstig und vielfältig: Sie eignen sich sowohl zur äußerlich Abgrenzung und Befestigung von Wegen, als auch für Blumenbeete. Sie sind...
Bei Terrassentüren entscheiden sich viele für Schiebetüren mit großer Glasfront.

Terrassentür kaufen: Die Varianten im praktischen Überblick

Den "Weg in die Freiheit" bildet die Terrassentür. Die Anforderungen sind letztlich fast die selben wie bei der Haustür: Es sollte nicht zu viel...
Neptunbälle sind das Ausgangsmaterial für den Öko-Dämmstoff.

Seegras als Dämmung: Der ökologische Dämmstoff aus dem Meer

Seegras als Dämmung ist noch relativ unbekannt. Doch das kann sich bald ändern. Das Naturprodukt besitzt nämlich nicht nur gute Dämmeigenschaften, sondern überzeugt auch...
Beim Heizkörper im Einrohrsystem sind die einzelnen Heizelemente über eine Ringleitung miteinander verbunden.

Einrohrsystem: Kann diese Heizung mit modernen Heizformen mithalten?

Bei einer Einrohrheizung sind die einzelnen Heizkörper über eine Ringleitung miteinander verbunden. Alle Heizkörper eines Heizkreises sind an derselben Leitung angeschlossen. Diese Leitung transportiert...
Eine Begrünung funktioniert nicht nur beim Hausdach, sondern auch beim Garagendach.

Begrünung für das Garagendach: So wird es gemacht

Eine Begrünung auf dem Dach ist nicht nur etwas für Häuser. Auch und gerade bei einer Garage lassen sich Dachbegrünungen besonders praktisch umsetzen. Schließlich...