fbpx
Montag, 21. September 2020
Start Blog

Schimmel bekämpfen: So werden Sie den Pilzbefall wieder los

So wird das nichts. Bei großflächigem Befall von Schimmel müssen Profis ran.
So wird das nichts. Bei großflächigem Befall von Schimmel müssen Profis ran.

Zum Alptraum jedes Eigenheimbesitzers gehört die Entdeckung von Schimmel im Haus. Während man bei manch anderen Mängeln erst einmal abwarten und gegebenenfalls später eine Lösung finden kann, sollte bei Schimmel nicht lange gefackelt werden und sofort eine Problemlösung angedacht werden. Wie sie Schimmel deshalb bekämpfen, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Schimmel kann über längeren Zeitraum zu ernsten Gesundheitsschäden führen. Das Schwierigste ist, das Ausmaße des Pilzbewuchses zu erörtern. Oft geht der Schimmelbefall bis tief ins Mauerwerk. Im Zweifel ist die Einholung der Meinung eines Bausachverständigen die beste Lösung.

Schimmel bekämpfen: Diese Stellen sind besonders betroffen

Schimmel macht sich besonders gern in Ecken breit: Etwa im Außenbereich oder am Fenster, wo durch Kondenswasser ein für Schimmel optimal feuchtes Klima geschaffen wird. Genauso gefährdet sind aber alle kühlen Aussenwände, die nicht gut durchlüftet sind. Die Bereiche hinter Schränken und Regalen sind erfahrungsgemäß besonders gefährdet.

In den kälteren Jahreszeiten, vor allem in der Heizperiode im Winter, breitet sich Schimmel am schnellsten und effektivsten aus. Aber auch in den heißen Sommermonaten kann ein warmfeuchtes Klima dem Pilzbefall zur raschen Verbreitung verhelfen.

Schimmelbefall sanieren: Das müssen Sie beachten

Auch wenn sie die Sanierung selbst in die Hand nehmen, sollten sie eine Expertenmeinung einholen. Der Umfang des des Befalls ist oft sehr schwer einzuschätzen. Das Sachverständigengutachten wird sicher nicht kostenlos sein, aber mittelfristig einem größeren Schaden vorbeugen und alle notwendigen Maßnahmen für eine nachhaltige Lösung beeinhalten.

Dies ist besonders dann anzuraten, wenn ein großflächiger Schimmelbefall vorhanden ist.

Schimmel bekämpfen: Kleinen Befall selbst entfernen

Handelt es sich lediglich um kleine Schimmelflecken, können Sie diese auch selbst entfernen. Hilfsmittel dafür ist unvergällter Ethylalkohol, auch als Spiritus im Baumarkt zu erwerben. Achtung: Dies gilt wirklich nur für sehr kleine Stellen, wo eine weitere Ausbreitung nahezu unwahrscheinlich ist. Ist eine Fläche von mehr als einem halben m² schwarz und tief befallen, sollte professionelle Hilfe her, da der nur oberflächlich entfernte Schimmel sonst höchstwahrscheinlich immer wieder zurückkommen wird.

Insgesamt gilt: Sind Mauern oder Tapeten befallen, ist Schimmel mit einfachen Hausmitteln kaum zu entfernen. Die Pilze setzen sich in die Oberschicht des Wandputzes – das ist für einfache Hausmittel schon zu tief.

Achten sie bei Ihrer Arbeit auch auf entsprechende Sicherheitsmaßnahmen: Schutzhandschuhe sind ein Muss – und weil es sich um Schimmel handelt natürlich auch eine Atemschutzmaske. Der befallene Raum sollte gut durchgelüftet werden, um die Sporen nicht zusätzlich einzuatmen. Abermaliges, gründliches Reinigen nach der Behandlung ist anzuraten, um eine Ausbreitung zu verhindern.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Ein Sonnensegel für die Terrasse oder den Balkon ist eine wunderbare Ergänzung für den Sonnenschutz.

Sonnensegel für Balkon oder Terrasse: Das gibt es zu wissen

Ein Sonnensegel auf der Terrasse oder dem Balkon sorgt für das ultimative Urlaubsfeeling zuhause. Als alternativer Sonnenschutz steht es vor allem in Konkurrenz zum...
Vom Kaffee-Sack aus Jute zum Dämmstoff: Dämm-Jute.

Jute als Dämmung: Upgecycelter Naturdämmstoff aus alten Kaffeesäcken

Jute zählt zu den meistgenutzten Pflanzenfasern der Welt. Bekannt ist sie vor allem als Material für Transportsäcke von Kakao- und Kaffeebohnen. Abgesehen davon, dass...
Das Schwingtor bei der Garage gehört zu den kostengünstigeren Modellen.

Schwingtor bei der Garage: Auf diese Dinge müssen Sie achten

Ein Schwingtor bei einer Garage trifft man besonders oft in älteren Garagenhöfen und Wohnbaugebieten an. Sie waren die erste Wahl, bevor Roll- oder Sektionaltore...
Die Entscheidung, ein Grundstück zu kaufen, sollte gut durchdacht und penibel geplant sein.

Grundstück kaufen: Tipps und Faktoren die Sie beachten sollten

So groß die Vorfreude auf das fertige Haus auch sein mag. Bereits vor dem Kaufen des Grundstücks sollten Sie reichlich Zeit zum...
Die Kosten für eine Trockenmauer sind aufgrund der naturbelassenen Steine nicht immer leicht abzuschätzen.

Trockenmauer bauen: Diese Kosten kommen auf Sie zu

Die Trockenmauer hat es besonders den Fans von Naturgärten angetan. Ziel ist es, den Garten so naturbelassen wie möglich zu gestalten. Ein Bestandteil dieser...
Natürlichkeit, Ästhetik und Langlebigkeit zeichnen Holzfenster aus.

Holzfenster: Das macht sie so natürlich, beständig und behaglich

Ein Rahmen aus Holz benötigt etwas mehr Pflege als seine konkurrierenden Materialien. Doch es zahlt sich aus: Die Natürlichkeit und den einzigartigen Charakter von...