Samstag, 16. Januar 2021
Start Blog

Naturschutzbund plädiert für naturverträglichen Einsatz von Photovoltaik

Photovoltaik bietet vielfältige, naturverträgliche Möglichkeiten, um Strom zu erzeugen.
Photovoltaik bietet vielfältige, naturverträgliche Möglichkeiten, um Strom zu erzeugen.

Elektrisches Licht, Kühlschrank, Waschmaschine, Computer, Handy, Eisenbahn… Wer kann sich ein Leben ohne diese Errungenschaften vorstellen? Für den Betrieb all dieser und vieler weiterer brauchen wir Strom. Leider wird beim Stromerzeugen aber allzu oft Natur zerstört. Der Naturschutzbund setzt sich deshalb für eine naturverträgliche Energiewende ein. Dazu gehört den Energieverbrauch zu reduzieren und die Effizienz zu erhöhen. Zudem braucht es eine Abkehr von der Nutzung fossiler Energieträger sowie von Atomstrom durch den Umstieg auf Energie aus Erneuerbaren Quellen. Die dezentrale Stromerzeugung mit Photovoltaik (PV) spielt dabei eine wichtige Rolle, sie ist die am ehesten naturverträgliche Methode.

Photovoltaik bietet vielfältige, naturverträgliche Möglichkeiten, um Strom zu erzeugen. Bereits versiegelte und verbaute Flächen wie Hausdächer, Fassaden, Überdachungen von Großparkplätzen sowie straßen- und schienenbegleitende Flächen wie Lärmschutzwände sind potentielle Photovoltaik-Flächen. „Bei all diesen sollte die Nutzung von Photovoltaik von vornherein mit eingeplant und verpflichtend vorgeschrieben werden!“, sagt Hildegard Breiner, Vizepräsidentin und Energie-Expertin des Naturschutzbundes Österreich. „Damit sich diese Anlagen in einem angemessenen Zeitraum amortisieren können, brauchen wir zudem eine unbürokratische und finanziell angemessene Einspeise-Vergütung.“

Differenzierter sieht der Naturschutzbund PV-Anlagen in der Landschaft. Sie stellen eine umfassende Veränderung der Landschaft und des Landschaftsbildes dar. Zudem können sie Tiere und Pflanzen beeinträchtigen und zum Verlust von Lebensräumen führen. Hier ist eine naturverträgliche Standortwahl und Ausgestaltung der Anlage umso wichtiger. PV-Flächen sind daher an Standorten zu fördern, die derzeit für die Biodiversität nicht zur Verfügung stehen. Landwirtschaftliche Flächen, die nur dazu dienen, Überschuss zu produzieren, Monokulturflächen für Energiepflanzen, Intensivgrünland: Hier kann eine PV-Fläche in Kombination mit extensiver Bewirtschaftung oder gar Anlage von Blühflächen eine Verbesserung für die heimische Artenvielfalt bewirken. „Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete und Nationalparks sind von PV-Anlagen freizuhalten. Ebenso naturschutzfachlich hochwertige Flächen wie Trockenrasen, Moorwiesen oder Ackerrandstreifen, denn es ist zu erwarten, dass der ökologische Wert dieser für die Biodiversität sehr wichtigen und oft als Trittsteinbiotope dienenden Flächen durch eine Photovoltaikanlage gemindert wird“, so Hildegard Breiner.

Die vollständige Position des Naturschutzbundes zur Nutzung von Photovoltaik gibt´s auf www.naturschutzbund.at

[APA-OTS]

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Kalksandstein zählt neben Ton zu den am meisten verwendeten Ziegelarten.

Kalksandstein-Ziegel: Das macht diesen Baustoff so interessant

Der Kalksandstein-Ziegel gehört im deutschsprachigen Raum zu den beliebtesten Baustoffen für tragende Wände. Er wird vor allem wegen seiner Wärmespeicherfähigkeit und den guten Schallschutzeigenschaften...
Dank Brennwerttechnik hocheffizient: Das Heizen mit Erdgas.

Heizen mit Gas: Erdgas ist immer noch ein beliebter Energieträger

Nach wie vor zählt das Heizen mit Gas zu den beliebtesten Heizungsformen. Auch bei Neubauten entscheiden sich viele für eine Gasheizung. Die Umweltbilanz spricht...
Für viele entscheiden beim Weihnachtsbaum-Kauf nicht nur Optik und Preis. Auch der Ökofaktor spielt eine wichtige Rolle.

Weihnachtsbaum kaufen: Darauf sollten Sie unbedingt achten!

Ein Weihnachtsbaum ist gerade im deutschsprachigen Raum für viele fester Bestandteil des Weihnachtsfestes. Rund 30 Millionen Weihnachtsbäume finden so jährlich ihren Weg in die...
Die Kosten für eine Trockenmauer sind aufgrund der naturbelassenen Steine nicht immer leicht abzuschätzen.

Trockenmauer bauen: Diese Kosten kommen auf Sie zu

Die Trockenmauer hat es besonders den Fans von Naturgärten angetan. Ziel ist es, den Garten so naturbelassen wie möglich zu gestalten. Ein Bestandteil dieser...
Kellerdecke dämmen: Eine Variante mit Aufhängungsprofilen ist besonders praktisch.

Kellerdecke dämmen: Darauf sollten Sie beim Isolieren achten

Eine nachträglich angebrachte Dämmung der Kellerdecke hilft beim Energiesparen , senkt die Heizkosten und sorgt für Behaglichkeit in den Wohnräumen. Es verwundert deshalb nicht,...
Holzterrasse streichen und entgrauen: Mit ein paar Handgriffen sieht sie wieder aus wie neu.

Terrasse entgrauen und streichen: So wird sie aufgepeppt

Das Holz auf der Terrasse verliert im Laufe der Zeit seine natürliche Farbe und nimmt einen weniger ansehnlichen Grauton an. Kein Wunder: Regen und...