fbpx
Sonntag, 20. September 2020
Start Blog

Laminat auf Teppich verlegen: Ist das möglich?

Laminat ist ein beliebter Bodenbelag: Doch ist es möglich, ihn auf einem Teppichboden zu verlegen?
Laminat ist ein beliebter Bodenbelag: Doch ist es möglich, ihn auf einem Teppichboden zu verlegen?

Bei der Renovierung von Räumen kommt bei Eigenheimbesitzern immer wieder die Frage auf, ob es möglich ist, den vorhandenen Teppichboden zu belassen und das gewünschte Laminat einfach auf dem Teppich zu verlegen. 

Auf den ersten Blick spricht nichts dagegen: Denn schließlich wirkt der Teppich wie eine Trittschalldämmung. Warum Sie aber trotzdem auf dieses Vorgehen verzichten sollten, erläutern wir in dieser Übersicht.

Laminat auf Teppich verlegen?

Um es kurz zu machen: Sie sollten kein Laminat auf Teppich verlegen. Allerdings möchten wir diese einfache Antwort näher ausführen. Der Untergrund hat beim Laminatboden einen wesentlichen Einfluss auf die Lebensdauer des neuen Belags.

Die Voraussetzungen sind die gleichen wie beim Parkett: Der Boden muss trocken, stabil und eben sein. Im Grunde sind alle diese Eigenschaften bei einem Teppichboden nicht gegeben. Teppich ist weich und uneben. Es ist dabei auch egal, ob es sich um einen Langflor- oder Kurzflorteppich handelt: Teppich ist federnd und lässt sich leicht eindrücken.

Würde man Laminat auf dem Teppich verlegen, könnte sich dieser bewegen, was zu unansehnlichen Fugen führen wird. Auch ein Brechen der Nut-Feder-Verbindung ist möglich. Weiters kann das Laminat immer etwas weiterwandern und an der Wand Wellen bilden.

Teppich als Untergrund ungeeignet?

Ein Teppichboden ist zu einem gewissen Grad immer abgetreten und enthält nach vielen Jahren – selbst wenn man ihn noch so stark gereinigt hat – viel Schmutz. Dies führt zu einer wesentlichen Unebenheit, die sogar mehr als drei Millimeter betragen kann. Das führt zu hohen Spannungen in den Paneelen: Auswirkungen sind ein Knacken im Bodenbelag, aber auch Risse und Brüche des Klicksystems.

Laminat auf Teppich auch hygienisch ungeeignet

Laminat ist besonders für Allergiker geeignet: Die geschlossene und glatte Oberfläche lässt sich sehr gut reinigen und von Staub und Schmutz befreien. Teppichfasern sind anfällig für Nässe, weil sie die Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und binden. Die Feuchtigkeit staut sich im Teppich und bildet einen optimalen Nährboden für Schimmel, Milben und andere unerwünschte Mikroorganismen.

Tückisch: Schimmel macht sich nicht immer durch unangenehmen Geruch bemerkbar. Unter Umständen breitet er sich unter dem Laminatboden jahrelang aus und stellt so eine große Gefahr für die Gesundheit der im Haus lebenden Personen dar. Darüber hinaus kann der feuchte Teppich auch die Baustanz angreifen, was eine Sanierung notwendig machen kann.

Welcher Untergrund ist für Laminat geeignet?

Verzichten Sie deshalb auf solche Experimente und entscheiden Sie sich gleich für die nachhaltige Lösung. Als Untergrund für Laminat eignen sich:

  • Estrich und Beton
  • Alte Dielen
  • Holzspanplatten
  • Fliesen, Stein, Keramik

Bei einem mineralischen Untergrund (Estrich, Beton) dürfen Sie nicht auf eine Dampfsperre und eine Trittschalldämmung vergessen.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Obstkisten werden nicht nur für die Lagerung von Früchten verwendet: Auch Möbel oder Dekoration lassen sich aus ihnen fertigen.

Obstkisten aus Holz: Beliebt für Deko und Aufbewahrung

Obstkisten aus Holz tragen ihren Namen, weil sie üblicherweise für das Lagern von Früchten verwendet werden. Die Schlitze seitlich sowie am Boden führen dazu,...
Dass die Beeren in Nachbars Garten so prächtig gedeihen, könnte am regelmäßigen Strauchschnitt liegen.

Sträucher schneiden: Für eine gute Ernte in Ihrem Naschgarten

Beeren sind lecker und gesund. Für einen guten Ertrag ist es aber notwendig, die Beerensträucher regelmäßig auszudünnen. Der Strauchschnitt sorgt für eine bessere Ernte...
Der Marder findet selbst die kleinsten Schlupflöcher und ist ein wahrer Kletterkünstler.

Marder auf dem Dachboden: So werden Sie ihn wieder los

Hat man einen Marder auf dem Dachboden und er hat es sich erst mal im Haus gemütlich gemacht, richtet er Schäden von mehreren tausend...
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Sägespäne effizient zu verwerten.

Sägespäne verwerten: Diese Möglichkeiten haben Sie

Jeder, der viel mit Holz arbeitet oder vielleicht sogar sein Brennholz selbst schneidet, kennt es: Beim Arbeitsprozess fallen haufenweise Sägespäne an. Doch gibt es...
Einen fertigen Pool zu kaufen ist praktisch, kostet aber auch. Deshalb überlegen viele, sich einen Pool selber zu bauen.

Einen Pool selber bauen: Diese Dinge sind wichtig

Eine eigener Pool im Garten ist der Traum jedes Eigenheimbesitzers. Im Sommer ins kühle Nass zu springen, ohne dafür mit vollgepacktem Auto zu einem...
Baustoffproduzenten stellen in den letzten Jahren aufgrund der höheren Nachfrage wieder vermehrt Kalk-Dämmputz her.

Der Kalkdämmputz: Ökologisch und gut für das Raumklima

Wie auch in den anderen Bereichen der Sanierung besteht beim Wärmedämmputz eine große Auswahl an Produkten. Mit vermehrtem Einsatz ökologischer Bau- und Dämmstoffe steigen...