Sonntag, 24. Januar 2021
Start Blog

Klimaschutzministerium begrüßt EU-Strategien zu Sektorintegration und Wasserstoff

Sektorintegration bedeutet die Verbindung der Stärken diverser Energieträger mit dem Einsatz in den passenden Bereichen.
Sektorintegration bedeutet die Verbindung der Stärken diverser Energieträger mit dem Einsatz in den passenden Bereichen.

Wasserstoff darf aber kein Einfallstor für fossile Energie oder Atomstrom werden

Heute veröffentlichte die EU Kommission zwei Vorschläge für die EU-Strategie zur Integration des Energiesystems und der EU-Wasserstoffstrategie. Beide sind Bestandteile des European Green Deals, um die Abhängigkeit von Öl und Gas zu beenden.

„Österreich begrüßt die Vorschläge für ein gemeinsames Vorgehen der Europäischen Mitgliedstaaten in den Bereichen Sektorintegration und Wasserstoff. Gemeinsam können wir den Weg hin zur Klimaneutralität erfolgreich umsetzen – dabei müssen wir sowohl nationale Grenzen als auch abgegrenzte Sektor-Betrachtungen hinter uns lassen“, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Sektorintegration bedeutet die Verbindung der Stärken diverser Energieträger mit dem Einsatz in den passenden Bereichen. So kann beispielsweise Energie vom Sommer in den Winter gespeichert werden, aber auch Strom als Wärme oder Wasserstoff für die Industrie genutzt werden.

„Wasserstoff kann ein Baustein zur Klimaneutralität werden. Seine Herstellung ist aber sehr energieintensiv, weswegen wir Wasserstoff nur dort einsetzen wollen, wo man fossile Energieträger nicht durch Erneuerbare ersetzen kann, etwa im Schwerverkehr oder in der Industrie. Wesentlich für die Wasserstoff-Strategie ist, dass wir damit nicht Atomkraft und fossile Energie fördern und uns in neue Abhängigkeiten begeben, sondern die Chancen nutzen. Diese Punkte werden auf EU- wie auf nationaler Ebene ausschlaggebend sein. Gemeinsam mit erneuerbaren Energien können wir so als Klimaschutzvorreiter auch Technologien voranbringen“, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Bis Jahresende wird seitens des Klimaschutzministeriums die österreichische Wasserstoffstrategie erarbeitet. Für die Europäische Wasserstoffstrategie hat sich Österreich federführend mit anderen Mitgliedstaaten des Pentalateralen Energieforums der langfristigen Vision von 100% erneuerbarem Wasserstoff zur Dekarbonisierung des Energiesystems verschrieben.

[APA-OTS]

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Mit Photovoltaik am Dach können Sie ihr Eigenheim mit Strom versorgen.

Photovoltaik am Dach: So zapfen Sie die Sonne an

Die Photovoltaik am Dach ist höchst beliebt und ihre Zahl auf Dächern und an Fassaden steigt stetig an. Gerade beim Hausbau oder eine Dachsanierung...
Der größte Vorbehalt gegen ökologische Baustoffe und den ökologischen Hausbau ist der Preis.

Ein ökologisches Haus bauen: Ist das preiswert und qualitativ möglich?

Ein ökologisches Haus zu bauen liegt seit den letzten Jahren und Jahrzehnten voll im Trend. Waren vor nicht allzulanger Zeit noch sehr wenige Anbieter...
Holzwerkstoffplatten gibt es in vielen Ausführungen, Dicken und in verschiedenen Zusammensetzungen.

Holzwerkstoffplatten: Diese Arten gibt es und das können sie

Holzwerkstoffplatten sind verpresste oder verklebte Furnierhölzer, Holzspäne oder Holzfasern. Größter Vorteil: Natürliche Unregelmäßigkeiten, die Holz normalerweise aufweist, können ausgeglichen werden. Die Platten sind frei...
Massivbau oder Fertighaus? Diese Entscheidung will gut überdacht sein.

Hausbauarten im Überblick: Massivhaus, Fertighaus und Leichtbau

Die Kenntnis der vier grundlegenden Typen – nämlich Häuser in Massivbauweise, Leichtbauweise, Fertighaus oder als Baumeisterhaus – erleichtert die richtige Entscheidung wesentlich. Dabei unterscheiden...
Die Versicherung sollte beim Hausbau auf keinen Fall vernachlässigt werden. Eine zu gering angesetzte Versicherungssumme birgt massive Gefahren.

Versicherungen rund um den Hausbau: Das sollten Sie wissen

Die Errichtung eines Eigenheims ist für Privatpersonen mit nicht zu unterschätzenden finanziellen Risiken verbunden. Eine gute Versicherung für den Hausbau schafft hier Abhilfe für...
Licht im Garten ist nicht nur eine Frage der Ästhetik, sondern auch eine der Sicherheit. Beim Thema Strom ist allerdings Vorsicht geboten.

Strom im Garten: So vereinen Sie Gemütlichkeit und Sicherheit

Elektrizität verträgt sich nicht mit Feuchtigkeit. Daher scheinen Strom und Garten keine allzu gute Kombination zu sein. Denn dort hält Regenwasser nahezu überall Einzug...