fbpx
Sonntag, 27. September 2020
Start Blog

Hochbeet kaufen oder bauen: Wie hoch sind die Kosten?

Ein Hochbeet ist super praktisch: Wie hoch die Kosten sind, ist aber nicht immer so einfach abzuschätzen.
Ein Hochbeet ist super praktisch: Wie hoch die Kosten sind, ist aber nicht immer so einfach abzuschätzen.

Ein Hochbeet im Garten ist der Wunsch jedes Gartenbesitzers. Eigenes Gemüse anzubauen und das noch praktisch, ohne sich zur Erde hinunterbücken zu müssen? Hier gibt es keine Nachteile. Unklar ist vielen Gartenbesitzern jedoch, mit welchen Kosten bei einem Hochbeet in etwa zu rechnen ist.

Wir haben uns deshalb angeschaut, was in etwa preislich für Hochbeete anfällt.

Mehr zum Thema Hochbeete:

Ein Hochbeet selber bauen: Eigenbau oder doch ein Fertigmodell?

Das Hochbeet richtig befüllen: Für eine ertragreiche Ernte

Hochbeet anlegen für Anfänger: Das sind die Basics

Kosten für Hochbeet: Fertigmodell

Eine große Frage beim Hochbeet ist es, ob es selbst gebaut oder als Fertigmodell gekauft werden soll. Beide Varianten haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Nicht immer ist jedoch klar, welche Kosten hier im Detail auf einen zukommen, weshalb die bauenundsanieren.net-Redaktion Ihnen mit dieser Übersicht eine praktische Hilfe bieten will.

Fertigmodelle gibt es in einer sehr großen Preisspanne zwischen 150 und 750 Euro. Die Unterschiede ergeben sich durch das genutzte Material und die Ausführung.

Ein herkömmliches Hochbeet aus Holzbrettern wird in der Regel aus witterungsbeständigem Holz gebaut. Hier greifen viele Gartenbesitzer zu Lärche. Für den Bau benötigt man Holzpfosten, Holzbohlen, Schrauben und Nägel, Kaninchendraht mit PVC-Umamntelung und eine Folie zum Auskleiden der Seiten- und Innenteile. Für Maße von rund 100x150x120 Zentimeter kommt man für das Material au Kosten von rund 200 Euro.

Kosten für Hochbeet: Marke Eigenbau

Eine besonders günstige Variante ist es, vier Paletten oder Einwegpaletten zu nutzen. Bei Letzteren beschränken sich die Kosten für das Holz auf etwa 60 Euro. Die Gesamtkosten mit regulären Paletten betragen maximal 80 Euro.

Sie möchten das Hochbeet Mauern? Auch kein Problem. Die Kosten hierfür sind gar nicht so hoch, wie oft fälschlicherweise angenommen. Für Steine und Mörtel sollten sie zusammen mit etwa 250 Euro auskommen.

Weitere Alternativen

Die allergünstigste, aber vermutlich nicht gerade langlebigste Variante, ist die Verwendung eines herkömmlichen Komposters. Diesen können Sie im Baumarkt bereits ab 20 Euro kaufen. Mit etwas Kaninchendraht und Folie lässt sich dieser leicht zu einem Hochbeet umfunktionieren. Gesamtkosten: Rund 30 Euro.

Insgesamt kann man sagen, dass bei etwas handwerklichem Geschickt mit einem Eigenbau eine Menge Geld gespart werden kann. Wenn man zusätzlich noch altes Baumaterial upcyclen kann, freut sich zusätzlich die Umwelt.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Das Auftragen von Dichtschlämme ist eine umfassende Vorbeugung für Schimmelbefall.

Dichtschlämme auftragen: So dichten Sie Ihr Badezimmer ab

Den Duschvorhang fünf Minuten nicht ordentlich vorgezogen – und schon steht das halbe Badezimmer unter Wasser. Grundsätzlich kein Problem, solange der Untergrund ordentlich abgedichtet...
Abhängig vom Aufbau der Dachbegrünung können die Pflanzen modular oder mit Dränschichten versehen sein.

Aufbau der Dachbegrünung: Diese Varianten gibt es

Es gibt zwei Hauptformen beim Aufbau der Dachbegrünung: intensiv und extensiv. Diese unterscheiden sich durch die Menge der genutzten Vegetation. Intensiv begrünte Dächer tragen...
Die Baubiologie beschäftigt sich mit dem Wohn- und Arbeitsumfeld. Dabei werden die Experten bei der Problemsuche genauso eingesetzt wie bei der Baustoffauswahl und in zahlreichen anderen Bereichen.

Baubiologie: Deshalb ist sie so wichtig für die Wohngesundheit

In der Baubiologie geht es um die Schaffung eines optimalen Wohn- und Arbeitsumfeldes für Menschen, das weitgehend schadstofffrei und umweltfreundlich sein soll. Die Baubiologie...
Pflastersteine erfreuen sich als Bodenbelag für die Hauseinfahrt großer Beliebtheit.

Hauseinfahrt mit Pflaster oder anderem Bodenbelag?

Der Bodenbelag der Hauseinfahrt zählt wahrscheinlich zu den am stärksten belasteten am gesamten Grundstück. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche Materialen sich für...
Den Warmwasserspeicher regelmäßig zu reinigen sorgt nicht nur für geringere Energiekosten, sondern auch für mehr Hygiene.

Warmwasserspeicher reinigen: So minimieren Sie das Gesundheitsrisiko

Je nach Wasserhärte ihrer Trinkwasserversorgung ist ihr Warmwasserspeicher früher oder später zu entkalken. Durch Verkalkung kann es nicht nur zu einem Leistungsabfall und höherem...
Viele schlafen bei völlig verdunkelten Fenstern erst so richtig gut. Für die Verdunkelung gibt es mehrere Möglichkeiten.

Fenster verdunkeln: So schlafen sie garantiert besser durch

Die meisten Menschen schlafen deutlich besser und tiefer, wenn es im Schlafzimmer finster ist: Kein Wunder also, dass viele ihre Fenster verdunkeln wollen. Für...