Freitag, 16. April 2021
Anzeige
Start Blog

Heizkörper austauschen: Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die Kosten für das Austauschen der Heizkörper unterscheiden sich je nach Typ des Heizkörpers.
Die Kosten für das Austauschen der Heizkörper unterscheiden sich je nach Typ des Heizkörpers.
Anzeige

Nach etwa 15 Jahren muss man die altgedienten Heizkörper in der Regel erneuern. Generell ist es ratsam, beim Wechsel des Heizsystems auch gleich die Heizkörper zu tauschen. Das gilt sowohl aus technischen, als auch häufig aus optischen Gründe.

Was es beim Tausch der Heizkörper zu beachten gilt und was hier in Punkto Kosten in etwa auf Sie zukommt, haben wir in dieser praktischen Übersicht für Sie zusammengefasst.

Mehr zum Thema Heizkörper:

Heizkörpertypen: Wissenswertes zu Wärmeabgabesystemen

Richtig entlüften: Schluss mit Glucker-Geräuschen beim Heizkörper

Heizkörper tauschen: Ab wann es wirklich Sinn macht

Heizkörper austauschen: Kosten und Überblick

Allgemein sollten Sie bei einem Heizungstausch immer auch beachten, dass die alte Aufhängung nicht mehr für die neuen Heizkörper passen wird. Das heißt: Auch die Aufhängung muss man in den allermeisten Fällen tauschen.

Oft werden die Aufhängungen gleich mit dem Heizkörper mitgeliefert. Ist dies im Angebot nicht explizit erwähnt, dann fragen Sie zur Sicherheit noch einmal beim Händler nach. Falls ein Fachbetrieb den Heizungstausch für Sie erledigt, dann brauchen Sie sich keine Gedanken machen: Der Profi wird die Aufhängungen selbstverständlich mit haben und auch montieren.

Heizkörper: Größe berechnen

Generell empfiehlt es sich, vor dem Kauf neuer Heizkörper den Wärmebedarf eines Raums zu errechnen. Dies kann entweder durch einen Fachmann im Zuge einer Energieberatung passieren, oder auch in einer Überschlagsrechnung selbst ausgerechnet werden.

Für die Berechnung haben sich verschiedene Erfahrungswerte gebildet. Als grobe Richtwerte gelten rund 100 Watt/qm bei Neubauten und wärmegedämmten Altbauten und etwa 150 Watt/qm bei ungedämmten Altbauen. Der Heizaufwand ungedämmter Altbauten ist somit um rund 50 Prozent höher.

Für das Badezimmer kalkulieren Sie mit einem Zuschlag von etwa 10 Prozent.

Heizkörper austauschen: Kosten im Überblick

Insgesamt betragen die Gesamtkosten für einen neuen Heizkörper inklusive dem Einbau durch einen Fachmann etwa 350 bis 500 Euro. Auf die Montage selbst entfallen rund 150 Euro.

Die Materialkosten schwanken je nach Heizkörper zwischen 50 und 200 Euro inklusive Ventile. High-End-Modelle, die auch optisch einiges zu bieten haben, können auch 300 Euro kosten.

Anzeige

Beliebte Artikel

Anzeige

Schon gelesen?

Baustoffproduzenten stellen in den letzten Jahren aufgrund der höheren Nachfrage wieder vermehrt Kalk-Dämmputz her.

Der Kalkdämmputz: Ökologisch und gut für das Raumklima

Wie auch in den anderen Bereichen der Sanierung besteht beim Wärmedämmputz eine große Auswahl an Produkten. Mit vermehrtem Einsatz ökologischer Bau- und Dämmstoffe steigen...
Terrassendielen aus WPC haben oft einen höheren Preis als solche aus Holz.

WPC-Dielen: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Bei einer Terrasse sind sowohl die Terrasse selbst, als auch ihre Überdachung, konstant jeder Witterung ausgesetzt. Daher sollte man sich hier bewusst für robuste...
Vorsicht mit dem Hochdruckreiniger beim Reinigen der Fassade: Nicht alle Putze halten dem hohen Druck stand.

Hausfassade reinigen: So erhalten Sie Charakter und Optik Ihres Hauses

Was gibt es schöneres als eine blitzeblanke Fassade, die dem Eigenheim einen tollen Charakter und eine hübsche Optik verlieht? Wollen sie lange Freude an...
Ist Ihnen eine Energiesparlampe zerbrochen? Diese enthalten Quecksilber. Daher sollten Sie das nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Energiesparlampe zerbrochen: Das müssen Sie unbedingt wissen

Mittlerweile ist hinlänglich bekannt, dass Energiesparlampen das gesundheitsgefährdende Schwermetall Quecksilber beinhalten. Sie sollten aber auch wissen, wie mit einer zerbrochenen Kompaktleuchtstofflampe umzugehen ist. So...
Setzen Sie bei der Wahl vom Energieträger auf fachmännische Beratung.

Brennstoff und Heizung: Die Energieträger im Überblick

Heizung und die Warmwasserbereitung beanspruchen in Privathaushalten rund 75 Prozent des gesamten Energieverbrauches. Daher lohnt es sich, die zur Verfügung stehenden Energieträger einmal genauer...
Massivbau oder Fertighaus? Diese Entscheidung will gut überdacht sein.

Hausbauarten im Überblick: Massivhaus, Fertighaus und Leichtbau

Die Kenntnis der vier grundlegenden Typen – nämlich Häuser in Massivbauweise, Leichtbauweise, Fertighaus oder als Baumeisterhaus – erleichtert die richtige Entscheidung wesentlich. Dabei unterscheiden...