fbpx
Sonntag, 20. September 2020
Start Blog

Heizen mit Gas: Erdgas ist immer noch ein beliebter Energieträger

Dank Brennwerttechnik hocheffizient: Das Heizen mit Erdgas.
Dank Brennwerttechnik hocheffizient: Das Heizen mit Erdgas.

Nach wie vor zählt das Heizen mit Gas zu den beliebtesten Heizungsformen. Auch bei Neubauten entscheiden sich viele für eine Gasheizung. Die Umweltbilanz spricht für diese Form des Heizens: Moderne Gasheizungen geben kaum Feinstaub ab und weisen eine deutlich geringere Emission an Luftschadstoffen auf. Zudem sind sie meist mit erneuerbaren Energieformen kombinierbar.

Beispielsweise kann eine Gasheizung mit einer Erd-, Wasser- oder Luftwärmepumpe kombiniert werden. Ebenso ist eine Kombination mit Solarthermie denkbar. Was in ihrem speziellen Fall die beste Lösung ist, sollten Sie in jedem Fall mit einem Fachmann klären. Tipp: Erkundigen Sie sich auch nach Förderungen.

Mehr zum Thema Heizung:

Brennstoff und Heizung: Die Energieträger im Überblick

Heizungstausch: Diese fünf Gründe sprechen dafür

Heizen mit Pellets: Die Pelletsheizung im praktischen Überblick

Erdgas: So funktioniert das Heizen mit Gas

Die Entwicklung der Brennwerttechnik, bei der Abgase als Wärmequelle ihre Wiederverwendung finden, hat die Gasheizung noch effizienter gestaltet. Im Vergleich zu den früher üblichen Niedertemperaturkesseln ergibt sich ein Einsparungspotential von bis zu 30 Prozent. Im Rahmen einer Sanierung auch alte Gasheizungen zu erneuern kann daher eine sinnvolle Investition sein.

Die grundlegende Funktion einer Gasheizung ist jener der Öl– oder Pelletheizung sehr ähnlich. Im Wesentlichen besteht eine Gasheizung aber aus dem Gasbrenner und dem Wärmetauscher, der die im Brenner entstandene Wärme an das Heizungswasser abgibt. Neben einer Umwälzpumpe und einem Sicherheitsventil benötigt sie auch ein sogenanntes Membran-Druckausgleichsgefäß, um die durch Erwärmung des Wassers entstandenen Volumensschwankungen auszugleichen.

Damit die Heizung nur dann aktiviert wird, wenn auch tatsächlich ein Wärmebedarf entstanden ist, gibt es die Heizungsregelung. Tipp: Heizungsrohre mit einem eingebauten Schmutzfilter können die Lebensdauer erhöhen.

Die Regelung

Um einen möglichst hohen Wirkungsgrad zu erreichen, ist eine intelligente Heizungssteuerung erforderlich. Ihre Aufgabe ist es, den Brenner so anzusteuern,um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. In der Regeltechnik unterscheidet man zwischen raumtemperaturgeführter und außentemperaturgeführter Regelung. Bei der raumtemperaturgeführten Regelung wird die Temperatur in einem Raum gemessen, bei der außentemperaturgeführten – wie der Name bereits verrät – im Außenbereich. Die Berechnung der Raumtemperatur erfolgt durch einen speziellen Algorithmus.

Erdgas: Die Vor- und Nachteile der Gasheizung

Pluspunkte sammelt die Gasheizung vor allem durch ihre Zuverlässigkeit und die ausgereifte Technik. Denn durch die Brennwerttechnik erreicht sie hervorragende Wirkungsgrade. In Zeiten wachsenden Umweltbewusstseins sollte man auch den ökologischen Fußabdruck nicht vergessen: Die Verbrennung von Erdgas erfolgt umweltfreundlich und im Vergleich zu einer Ölheizung werden deutlich weniger Schadstoffe freigesetzt.

Außerdem benötigt eine Gasheizung keinen Tank und ist auch sonst platzsparend unterzubringen. Neben diesen Punkten spricht auch der Preis klar für eine Gasheizung: Die Anschaffungskosten sind selbst bei moderner Technik vergleichsweise gering.

Teuer kann es allerdings werden, wenn kein Gasanschluss vorhanden ist. Aber auch die Gaspreisentwicklung sollte man nicht außer Acht lassen. Die Preise können jederzeit anziehen.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Ein verstopftes Rohr ist ärgerlich: Doch es gibt viele Tricks, mit denen man sich selbst helfen kann.

Rohr verstopft: Wie benutzt man die Spirale richtig?

Ist in der Küche oder im Bad ein Rohr verstopft, dann ist das richtig ärgerlich. Doch bis der Klemptner die verstopften Leitungen wieder frei...
Bei der Auswahl der Wandfarben sollten Sie Qualitätsmerkmale und Preise gut vergleichen.

Wandfarbe kaufen: So deutlich unterscheiden sich die Produkte

Eigentlich sollte ja nur das Schlafzimmer neu gestrichen werden. Eine kurze Fahrt zum Baumarkt, ein Kübel Farbe - ab an die Wand damit. Und...
Möchten auch Sie weiße Möbel in einem Raum, dann sollten Sie auf Wandfarben mit ausreichend Kontrast achten, um sie zur Geltung zu bringen.

Schöne Wandfarben: Die passende Farbe für Ihr Projekt finden

Wandfarben unterscheiden sich nicht nur in Qualität und Preis, sondern auch in ihren Eigenschaften. Aber auch das Abstimmen von Wandfarbe und der Farbe der...
Die Auswahl an Materialien bei Möbel im Garten ist vielfältig. Oft werden auch verschiedene Materialien kombiniert.

Möbel für den Garten: Aus diesen Materialien können Sie wählen

Bei der Möblierung der Terrasse beziehungsweise des Gartens geht es nicht nur um die Wahl der Möbel, sondern auch um die Suche nach einem...
Baustoffproduzenten stellen in den letzten Jahren aufgrund der höheren Nachfrage wieder vermehrt Kalk-Dämmputz her.

Der Kalkdämmputz: Ökologisch und gut für das Raumklima

Wie auch in den anderen Bereichen der Sanierung besteht beim Wärmedämmputz eine große Auswahl an Produkten. Mit vermehrtem Einsatz ökologischer Bau- und Dämmstoffe steigen...
Teppiche beeinflussen die Atmosphäre eines Raumes maßgeblich. Und: Kaum ein anderes Gestaltungselement ist so flexibel einsetzbar.

Teppich im Wohnzimmer: Schlüssel für eine gemütliche Atmosphäre

Ein Teppich im Wohnzimmer hat seinen schlechten Ruf als Schmutzfänger schon längst hinter sich gelassen. Welches Einrichtungselement sonst ist so flexibel, preiswert und lässt...