Montag, 19. April 2021
Anzeige
Start Blog

Gewächshaus kaufen: Das sollten Sie vor dem Kauf beachten

Augen auf beim Gewächshaus-Kauf: Mit einem gut überlegten Kauf haben Sie bestimmt lange Freude an der Gartenarbeit.
Augen auf beim Gewächshaus-Kauf: Mit einem gut überlegten Kauf haben Sie bestimmt lange Freude an der Gartenarbeit.
Anzeige

Ist die Entscheidung für ein Gewächshaus gefallen, beginnt die Suche nach einem geeigneten Modell. Was Nutzungsmöglichkeiten, Größe, Optik und Preis betrifft, so haben Sie eine riesige Auswahl. Da es sich beim Gewächshaus kaufen aber um eine Investition für mehrere Jahre handelt, sollten Sie genau überlegen, welches Modell für Sie am besten geeignet ist.

Mehr zum Thema Gewächshaus:

Das Gewächshaus im Garten: Die Vor- und Nachteile im Überblick

Gewächshaus bauen: Funktionsweise und Bauarten im Überblick

Mit einem Gewächshaus stehen Ihnen im Garten viele neue Möglichkeiten offen. Ob Sie lediglich Pflanzen aufziehen, die Anbausaison für Gemüse verlängern oder auch Ihre Kübel- und Zitruspflanzen überwintern – mit einem eigenen Gewächshaus ist das alles möglich. Vorausgesetzt, sie haben sich für ein passendes Modell entschieden. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie unter anderem achten müssen.

Gewächshausnutzung und Zusatzausstattung

Überlegen Sie sich gründlich, wofür Sie das Gewächshaus in den nächsten Jahren nutzen möchten und wie viel Platz Sie dafür benötigen. Das ist einer der wesentlichsten Punkte bei der Auswahl des Gewächshauses. Viele Gewächshausbesitzer kommen nämlich nach einiger Zeit zum Schluss, dass Sie sich doch lieber für ein größeres Modell hätten entscheiden sollen.

Wer tropische Pflanzen beherbergen möchte oder auch im Winter Gemüse ziehen will, sollte auch über eine Heizung nachdenken. Das bedeutet aber auch, dass Sie einen für Feuchträume geeigneten Stromanschluss benötigen.

Auch für das optimale Klima gibt es Helfer: Neben elektrischen sind auch mechanische Hebezylinder erhältlich. Bei starker Erwärmung dehnt sich im Inneren des Zylinders eine Flüssigkeit aus, wodurch ein Dachfenster angehoben werden kann. So schützen Sie die Pflanzen vor zu viel Hitze. Auch Beschattungsanlagen sind eine Möglichkeit, um die Pflanzen vor zu intensiver Sonneneinstrahlung zu schützen.

Gewächshaus kaufen: Konstruktion und Rahmen

Achten Sie bei der Rahmenwahl auf ein harmonisches Gesamtbild. Das neue Gewächshaus soll sich optisch gut in den Garten einfügen. Die meisten Gewächshaus-Bausätze besitzen einen Rahmen aus Aluminiumprofilen. Aufgrund seiner Formstabilität und Korrosionsbeständigkeit ist Alu ideal für den Einsatz in feuchten Gewächshäusern. Auch Wind und Wetter hält das Material stand.

Mittlerweile werden aber auch Kunststoffe für die Rahmenkonstruktion eingesetzt. Auch sie gelten als sehr widerstandsfähig und UV-beständig und sind somit auch gut für den Einsatz im Gewächshaus geeignet. Im Handel werden solche Gewächshäuser oft als „wartungsfrei“ angeboten.

Holz kommt meist eher bei Gewächshäusern der Marke Eigenbau zum Einsatz und kann durchaus auch langlebig sein. Es bedarf aber entsprechender Pflege. Selten ab doch werden auch Stahlkonstruktionen eingesetzt. Für welches Material Sie sich nun entscheiden ist eine Frage von Optik, Pflegeaufwand und Preis.

Gewächshaus kaufen: Glas oder Kunststoff?

Auch wenn viele den Werkstoff Glas mit einem Gewächshaus verbinden, werden meist Hohlkammerplatten aus Kunststoff für die den Bau verwendet. Das liegt zum einen daran, dass Kunststoff sich wesentlich einfacher verarbeiten lässt und zum anderen, dass Glas deutlich schwerer ist. Mit Glas müsste somit die Rahmenkonstruktion deutlich massiver ausfallen.

Vorschriften beim Gewächshaus-Bau

Damit es keine böse Überraschung gibt, sollten Sie sich bereits vor dem Kauf über die rechtlichen Gegebenheiten in ihrer Gemeinde erkundigen. Am Amt wird man Ihnen die entsprechenden Vorschriften mitteilen. Unter anderem kann beispielsweise ein Mindestabstand zum Nachbarn, unter Umständen auch eine Baugenehmigung, erforderlich sein. Übrigens: Um einen Zwist mit ihrem Nachbarn zu vermeiden, sollten Sie diesen auch über Ihr Vorhaben informieren.

Anzeige

Beliebte Artikel

Anzeige

Schon gelesen?

Der größte Vorbehalt gegen ökologische Baustoffe und den ökologischen Hausbau ist der Preis.

Ein ökologisches Haus bauen: Ist das preiswert und qualitativ möglich?

Ein ökologisches Haus zu bauen liegt seit den letzten Jahren und Jahrzehnten voll im Trend. Waren vor nicht allzulanger Zeit noch sehr wenige Anbieter...
Saubere Heizkörper sorgen für ein besseres Raumklima und helfen beim Sparen von Energie.

Heizkörper reinigen: Opa Lutz zeigt im Video wie es geht

Heizkörper reinigen: Ob Winters- oder Frühjahrsputz, den Heizkörpern im Haus wird dabei meist wenig Bedeutung beigemessen. Dabei sind saubere Heizkörper für ein angenehmes und...
Vorsicht mit dem Hochdruckreiniger beim Reinigen der Fassade: Nicht alle Putze halten dem hohen Druck stand.

Hausfassade reinigen: So erhalten Sie Charakter und Optik Ihres Hauses

Was gibt es schöneres als eine blitzeblanke Fassade, die dem Eigenheim einen tollen Charakter und eine hübsche Optik verlieht? Wollen sie lange Freude an...
Eine Mini Solaranlage für den Garten bietet die Möglichkeit, auch ohne riesige PV-Anlage die Sonnenenergie zu nutzen.

Mini Solaranlage: Für Garten, Terrasse oder Balkon

Um für nachhaltige Energie die Sonne anzuzapfen ist nicht immer eine riesige Photovolatik-Anlage auf dem Dach notwendig: Eine Mini Solaranlage eignet sich für den...
Die Freiflächenheizung gehört bestimmt zur Luxusausstattung eines Hauses, bietet aber auch Sicherheit für die Bewohner.

Freiflächenheizung: Schluss mit Eis und Schnee in der Einfahrt

Im Winter werden besonders eisige Treppen zu Gefahrenherden. Abhilfe schafft hier eine Freiflächenheizung. Sie funktioniert im Prinzip wie eine Fußbodenheizung – nur eben für...
Im Sommer heiß begehrt: Mobile Klimaanlagen.

Mobile Klimaanlage aus dem Baumarkt: Das sollten Sie wissen

Spätestens, wenn einem im Sommer die heißen Temperaturen den Schlaf rauben, wird der Wunsch nach einer Klimaanlage laut. Doch worauf kommt es beim Kauf...