Sonntag, 07. März 2021
Anzeige
Start Blog

Fertigteilkeller: Aspekte, die Sie beim Blitz-Keller beachten sollten

Der Fertigteilkeller hat seine Vorteile, aber auch seinen Preis.
Der Fertigteilkeller hat seine Vorteile, aber auch seinen Preis.
Anzeige

Der Keller gehört zu den wichtigsten Bestandteile des Hauses. Deshalb sollte man ihm besondere Aufmerksamkeit widmen. Denn viele Elemente, beispielsweise Kanal- und Kabelschächte, lassen sich nachträglich nicht oder nur unter hohem Aufwand korrigieren. Ein Fertigteilkeller beim Hausbau kann vieles vereinfachen.

Hausbau-Laien sind somit schnell überfordert. Eine schnelle, individuelle und je nach Anspruch auch kostengünstige Alternative zum Bauen vor Ort bieten sogenannte Fertigkeller. Dabei werden die Wand- und Deckenelemente im Werk in einzelnen Teilen vorgefertigt und – ähnlich wie beim Fertighaus – zur Baustelle transportiert. Dort werden sie vom Anbieter fachmännisch aufgebaut. Damit bietet der Fertigkeller gegenüber dem auf der Baustelle gemauerten oder geschalten Kellern interessante Vorteile.

Mehr zum Thema Keller:

Haus und Keller: Die Vor- und Nachteile eines Kellers im Überblick

Fertigteilkeller beim Hausbau: Die Vorteile

Zu den wesentlichen Argumenten für Fertigkeller gehören die schnellere Bauzeit sowie die hohe Präzision durch die Vorfertigung im Werk. Denn wichtige Bestandteile wie Elektroleerverrohrungen und sämtliche Einzelbauteile, darunter Kanal-, Kabel- und Rohrdurchführungen, aber auch Telefon-, Elektro- und Wasserleitungen werden ebenfalls im Werk eingebaut. Auch Fenster und Türzargen sind bereits quasi fertig, wenn die Elemente auf der Baustelle eintreffen. Übrigens: Inzwischen bekommt man bei Fertigkeller-Anbietern oft eine Gewährleistung für perfekte Dichtheit.

Dank computergesteuerter und genauer Vorfertigung kann man Fehler bereits in der Fabrik sofort erkennen und ausbessern. Wände und Decken kann man in einem Arbeitsgang betonieren. Im Gegensatz zum gemauerten Keller ist es so nicht mehr notwendig, die Decke zu schalen und zu betonieren. Ein weiterer Vorteil: Fertigkeller-Wände müssen häufig nicht extra verputzt werden. Viele Profi-Anbieter liefern sie bereits malerfertig an. Auch das häufige Versetzen der Schalung entfällt – so wie es bei geschalten Kellern oft erforderlich ist. Denn im Fertigkeller-Werk können die Einbauteile aufs Maß genau eingesetzt werden.

Nachteile des Fertigteilkeller

Die schnelle Bauweise und die hohe Qualität in der Verarbeitung haben freilich auch – bei umfangreicheren und individuelleren Hausbau-Projekten – ihren Preis. Je nach erforderlichen Detailplanungen sind unter Umständen mehrtägige Planungs- und Koordinierungsarbeiten notwendig. Hinzu kommen die Kosten für den Transport der umfangreichen Fertigteile zur Baustelle.

Fertigkeller beim Hausbau: Wichtige Aspekte

Mit dem Anbieter besprochen werden sollten auch der Umgang mit Grundwasser und Bodenbeschaffenheit sowie die Anbringung von Lichtschächten und die effektive Vermeidung von Energieverlusten.

Sie sollten dem Unternehmen auch mitteilen, welche Art von Keller Sie sich wünschen: Haben Sie beispielsweise an einen Wohn-, einen simplen Abstell- oder einen Wellnesskeller mit Sauna und Fitnessbereich gedacht? Wenn Sie dies bereits bei der Planung berücksichtigen, können Sie ärgerlichen Missverständnissen rechtzeitig vorgebeugen.

Anzeige

Beliebte Artikel

Anzeige

Schon gelesen?

Strahlungswärme wird von Menschen angenehmer empfunden als Konvektionswärme. Daher sollten Sie Wärmeabgabesysteme vergleichen und die Vor- und Nachteile abwägen.

Heizkörpertypen: Wissenswertes zu Wärmeabgabesystemen

Nicht nur die Wahl der Heizung hat enormen Einfluss auf das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Vor allem die Art der Wärmeübertragung beeinflusst...
Das Coronavirus macht auch den Bauherren das Leben schwer. Viele sind verunsichert, wie es nun weitergeht.

Coronavirus und Hausbau: Wir beantworten die 7 Top-Fragen!

Die Einschränkungen , die aufgrund der rasanten Verbreitung des Coronavirus von den Regierungen verhängt wurden, treffen auch Bauherren und Eigenheimbesitzer. In der eigentlich besten...
Achten Sie bei WPC-Dielen auf entsprechende Qualität, um nicht in wenigen Jahren eine böse Überraschung zu erleben.

WPC-Dielen für die Terrasse: Aufgepasst bei der Produktauswahl

WPC-Dielen bestechen mit einer Vielzahl hervorragender Eigenschaften. Verglichen mit Dielen aus Echtholz benötigen sie deutlich weniger Pflege, vergrauen mit der Zeit nur unwesentlich und...
Bei der Planung der Küche gibt es viele wichtige Punkte zu beachten. Setzen Sie daher auf die Erfahrung von Küchenprofis.

Planung der Küche: Diese Basics sollte jeder wissen

In den meisten Haushalten nimmt die Küche einen besonderen Stellenwert ein. Sie ist mehr als ein Ort, an dem nur Speisen zubereitet werden. Für...
Gartenwege zu gestalten ist eine anspruchsvolle, aber dankbare Aufgabe: Es zahlt sch aus.

Gartenwege gestalten: Tipps zu Planung und Material

Was wäre ein Garten, wenn nicht alle Details mit Präzision und Hingabe erfüllt sind? Dazu gehören selbstverständlich auch die Wege, auf denen man sich...
Gipskartonplatten oder doch eine ökologische Alternative wie Strohbauplatten? Das fragen sich viele Bauherren.

Strohbauplatten: Eine Alternative für den Trockenbau?

Geht es um die Planung des Innenausbaus und um das Thema Trockenbau, denken viele sofort an Gipskartonplatten. Doch mittlerweile gibt es für den Trockenbau...