Freitag, 04. Dezember 2020
Start Blog

Eternit Fassadenplatten: Was sie kosten und was sie können

Eternit Fassadenplatten wirken mittlerweile modern und einladend. Im Bild: Ein älteres Semester.
Eternit Fassadenplatten wirken mittlerweile modern und einladend. Im Bild: Ein älteres Semester.

Fassadenplatten aus Eternit sind hochflexibel und können sowohl bei modernen Statdprojekten, als auch für eine gemütliche Optik am Land eingesetzt werden. Doch nicht immer ist klar, was sich hinter diesen Faserzementplatten genau verbirgt und vor allem, welche Kosten am Ende tatsächlich auf einen zukommen.

Wir zeigen Ihnen deshalb in einem praktischen Überblick, was Eternitplatten so drauf haben, was Sie wissen müssen und was es bei einem möglichen Einsatz der Platten genau zu beachten gilt.

Mehr zum Thema Fassade:

Vorgehängte hinterlüftete Fassade: Ein System mit vielen Vorzügen

Hausfassade gestalten: Viele Möglichkeiten im Überblick

Eternit Fassadenplatten: Das ist der Baustoff

Eternit Fassadenplatten sind Faserzementplatten, die zur Gestaltung der Außenhülle verwendet werden. Der Name Eternit bezieht sich dabei auf den Markennamen des gleichnamigen Unternehmens. Faserzementplatten bestehen aus einer Verbindung von Zement, Wasser und einer enthaltenen Faserarmierung.

Diese Zusammensetzung macht sie widerstandsfähig, leicht und trotzdem feuerfest. Weil „Eternit“ nur der Markenname ist, beschränkt sich die Auswahl nicht nur auf die Faserzementplatten: Genauso gibt es Fassadenpaneele, Fassadentafeln und auch Fassadenziegel.

Ob es sich um einen Neubau oder eine Renovierung handelt, ist in diesem Fall unerheblich. Eine besonders häufige Verwendungsvariante der Eternitfassade ist jene als Fassadenverkleidung und gleichzeitig als vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF).

Eternit Fassadenplatten: Einsatzmöglichkeiten

Die Platten sind deutlich flexibler als oft von Bauherren angenommen und können sowohl einen modernen Look im Innenstadtbereich erzeugen, als auch ein gemütliches Landhaus verzieren. Allgemein unterscheidet man zwischen kleinflächigen und großflächigen Fassadenplatten.

Die Platten im Großformat bedecken die Außenwand gleichförmig und (meist) auch gleichfarbig. Bei der Verwendung solcher Platten steht in der Regel der optische Eindruck des Gebäudes an erster Stelle. Die Platten als solche sind kaum sichtbar und haben nur sehr schmale Fugen. Eine Unterbrechung des Musters ist dennoch möglich, wenn gewünscht. Allgemein nutzt man diese Variante jedoch, wenn der Gesamteindruck elegant sein soll.

Die kleinflächigen Platten, die als Rundschindelstreifen gefertigt sind, kommen bei kreativeren Projekten zum Einsatz. Durch die hohe Flexibilität sind hier einzigartige Farbkombinationen und Muster möglich. Die Formen der Platten reichen von Schindeln über glatte Rechtecke bis hin zu wabenförmigen Schindeln. Eternitplatten werden in über 100 möglichen Farben angeboten.

Auch eine Kombination der beiden Plattenarten ist möglich, wird jedoch in der Regel fast ausschließlich in der modernen Architektur verwendet und nicht im privaten Hausbaubereich.

Eternit Fassadenplatten: Vorteile im Überblick

An erster Stelle der Vorteile von Eternit Fassadenplatten steht ihre Widerstandsfähigkeit. Darüber hinaus ist eine solche Fassade beständig gegen Witterung und formstabil. Die Platten sorgen außerdem nicht nur für eine gute Wärmedämmung, sondern bieten auch entsprechenden Schallschutz.

Eternit Fassadenplatten bieten eine hohe Flexibilität: Durch das reichhaltige Angebot verschiedenförmiger und verschiedenfarbiger Platten sind unendlich viele Kombinationen möglich, die ein kreatives Gestalten des Bauherren ermöglichen. Falls benötigt, kann auch eine Oberflächenbeschichtung angebracht werden.

Wie hoch sind die Kosten?

Im Allgemeinen variieren die Kosten für das Material und die Montage stark bei einer Eternitfassade. Entscheidend sind hier vor allem die baulichen Gegebenheiten vor Ort.

Als Richtwert lässt sich angeben, dass eine Eternit-Fassade rund 60 bis 100 Euro pro Quadratmeter kostet. Die Dicke der Platten schwankt von 6 bis 12 Millimetern. Je dicker sie sie sind, umso höher der Preis. Eternitplatten mit einer Dicke von 12 Millimetern werden sich etwa im Bereich von 100 bis 120 Euro pro Quadratmeter aufhalten.

Diese Preise betreffen allerdings nur das Material: Vergessen dürfen Sie dabei nicht die Kosten für die Montage sowie etwaiges Zubehör. So kommen in der Regel zusätzliche, nicht unwesentliche Nebenkosten auf Sie zu. Stellen Sie also jedenfalls sicher, dass bei der Angebotseinholung alle Kosten genau deklariert sind.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Besonders beliebt: Fliesen. Denn sie lassen sich kinderleicht reinigen.

Fliesen als Allrounder: Die Möglichkeiten im Überblick

Die hohe Flexibilität bei Auswahl von Form, Farbe und Muster hat die Fliese zum Allrounder für Böden oder Wände gemacht. Doch auch dieser praktische...
Das Nachfüllen von Heizungswasser erfordert Fachkenntnisse. Falls Sie mit der Materie nicht vertraut sind, sollten Sie diese Arbeit einem Profi überlassen.

Bei der Heizung das Wasser nachfüllen: Das sollten Sie wissen

Egal ob Sie mit Öl, Gas, Pellets, Erdwärme oder der Brennstoffzelle den Heizwärmebedarf ihres Eigenheimes erzeugen. Eines haben diese Heizungsarten gemein: Sie nutzen Heizungswasser...
Im Gespräch mit bauenundsanieren.net: Frau Vera Immitzer vom “Bundesverband Photovoltaic Austria”

Expertengespräch: Tipps und Preise für die PV-Anlage im Eigenheim

Die Bekanntheit und das Interesse von Eigenheimbesitzern an Photovoltaik-Anlagen hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Ebenso zugenommen hat die Anzahl an Herstellern und...
Achten Sie bei der Wahl der Haustür auf mehr als nur die Optik. Sicherheit und Dämmung sind zwei weitere wichtige Punkte.

Haustür – Sicherheit, Materialien und Dämmung im Überblick

Der erste Eindruck ist bekanntlich der wichtigste. Das gilt nicht nur für das persönliche Auftreten, sondern auch für die Türen als Empfangselement am Haus-...
Endlich hält der beliebte Öko-Baustoff Lehm auch im Trockenbau Einzug.

Lehmbauplatten: Eine Lösung für Wand- und Deckenverkleidung?

Lehm ist mehr als nur ein ökologisch wertvoller Baustoff. Er weist darüber hinaus eine gute Energiebilanz auf und kann auch mit wohngesundheitlichen Vorteilen punkten....
Die vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) glänzt vor allem durch Diffusionsoffenheit.

Vorgehängte hinterlüftete Fassade: Ein System mit vielen Vorzügen

Bei einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade (VHF) wird die Bekleidung nicht direkt auf das Mauerwerk aufgebracht, sondern auf eine Unterkonstruktion montiert. Zwischen der Dämmung und...