fbpx
Dienstag, 29. September 2020
Start Blog

Erlebnis Gebäude: Alles sicher?

Der TÜV AUSTRIA Tag der Facility- und Gebäudemanager/innen nahm am 12. November im SK Rapid Allianz Stadion das Thema Gebäudesicherheit genauer unter die Lupe – und warf einen Blick auf digitale Zukunftsszenarien: v.l.n.r.: Christoph Peschek (Geschäftsführer, SK Rapid GmbH), Christian Bayer (Geschäftsführer, TÜV AUSTRIA Akademie), Manuel Radauer (Präsident, IFMA Austria), Wolfgang Gschmeidler (Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Facility Management, Advanced Building Control), Herberg Saurugg (Experte für Blackout-Vorsorge), Stefan Pfefferer (Leiter Bau- und Gebäudetechnik, TÜV AUSTRIA), Christian Wimmer (Gerichtssachverständiger Facility Management, cwi solutions), Andreas Kloiber (Sachverständiger Bau- und Gebäudetechnik, TÜV AUSTRIA), Markus Ully (Prüfmanagement, TÜV AUSTRIA), Mario Kremnitzer (Sachverständiger Brandschutz, TÜV AUSTRIA), Robert Terp (Sachverständiger Spiel-, Sport- und Freizeitgeräte, TÜV AUSTRIA), Bernd Kreuzinger (Direktor, Stadionmanagement Rapid)
Der TÜV AUSTRIA Tag der Facility- und Gebäudemanager/innen nahm am 12. November im SK Rapid Allianz Stadion das Thema Gebäudesicherheit genauer unter die Lupe – und warf einen Blick auf digitale Zukunftsszenarien: v.l.n.r.: Christoph Peschek (Geschäftsführer, SK Rapid GmbH), Christian Bayer (Geschäftsführer, TÜV AUSTRIA Akademie), Manuel Radauer (Präsident, IFMA Austria), Wolfgang Gschmeidler (Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Facility Management, Advanced Building Control), Herberg Saurugg (Experte für Blackout-Vorsorge), Stefan Pfefferer (Leiter Bau- und Gebäudetechnik, TÜV AUSTRIA), Christian Wimmer (Gerichtssachverständiger Facility Management, cwi solutions), Andreas Kloiber (Sachverständiger Bau- und Gebäudetechnik, TÜV AUSTRIA), Markus Ully (Prüfmanagement, TÜV AUSTRIA), Mario Kremnitzer (Sachverständiger Brandschutz, TÜV AUSTRIA), Robert Terp (Sachverständiger Spiel-, Sport- und Freizeitgeräte, TÜV AUSTRIA), Bernd Kreuzinger (Direktor, Stadionmanagement Rapid)

Der TÜV AUSTRIA Tag der Facility- und Gebäudemanager/innen im SK Rapid Allianz Stadion warf einen Blick auf digitale Zukunftsszenarien der Gebäudesicherheit.

Im grün-weißen Allianz Stadion in Wien traf sich die Elite an Gebäudeprofis, um aktuelle Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die komplexen Anforderungen an die Gebäudesicherheit aufzuzeigen. Denn Nutznießer von Gebäuden, egal ob Büro oder Freizeitzentrum, haben eine hohe Erwartungshaltung in Bezug auf das „Erlebnis Gebäude“: komfortabel, digital vernetzt und sicher sollen sie sein. Für Gebäudeverantwortliche bedeutet dies die Bewältigung einer Fülle von Aufgaben.

Sicher im Smart Building

Die Fachtagung, die von der TÜV AUSTRIA Akademie erstmals veranstaltet wurde, nahm die Besucher auf eine smarte Reise durch das Gebäude mit. Von der Planung über die Errichtung bis zur Nutzung wurden wichtige Aspekte zu brandheißen Themen wie Digitalisierung, Datenschutz und Blackout aufgezeigt. Wie verhält es sich mit der Verarbeitung von personenbezogen Daten in einem komplett vernetzten Gebäude?

Die Anzahl an „Touchpoints“, also Orte oder Momente, wo Personen mit Produkten interagieren, steigt mit zunehmendem Vernetzungsgrad. Bereits beim Zutritt via Key Card werden Daten erfasst und gespeichert. Hier die richtige Balance zwischen Sicherheitsanspruch, Risiko und Wohlfühlfaktor zu finden, ist für die Gebäudeverantwortlichen die Challenge von heute.

Blackouts sind jederzeit möglich

Was tun, wenn Strom und Infrastrukturen plötzlich, überregional und lang andauernd ausfallen? Ein Blackout ist kein fiktives Szenario, sondern jederzeit möglich. Es verläuft in mehreren Phasen, wobei gerade zu Beginn schwer abzuschätzen ist, wann der Ernstfall behoben sein wird.

Unter dem Motto „Vorsorge ist kein Luxus“ sollten Privatpersonen als auch Unternehmen ausreichend Vorräte für die Dauer von zwei Wochen auf Lager haben und einen Kommunikationsplan bereithaben, der regelt, wer wofür im Notfall zuständig ist. Wussten Sie, dass bereits ein kurzer Stromausfall erhebliche Auswirkungen auf das Funktionieren von Hardware, Aufzügen, Beleuchtung und Treibstoff hat?

Real Estate & Facility Management: www.tuvaustria.com/realestate
Aus- & Weiterbildung: www.tuv-akademie.at/bau

[APA-OTS]

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Baustoffproduzenten stellen in den letzten Jahren aufgrund der höheren Nachfrage wieder vermehrt Kalk-Dämmputz her.

Der Kalkdämmputz: Ökologisch und gut für das Raumklima

Wie auch in den anderen Bereichen der Sanierung besteht beim Wärmedämmputz eine große Auswahl an Produkten. Mit vermehrtem Einsatz ökologischer Bau- und Dämmstoffe steigen...
Eine Wendeltreppe ist ein wahres Platzspar-Wunder. Doch bedenken Sie: Aufgrund der Bauform ist der Transport sperriger Gegenstände nicht so einfach möglich.

Die Wendeltreppe innen: Infos rund um Planung, Material und Kosten

Eine Wendeltreppe windet sich wie eine Schraube um die eigene Achse nach oben und wird meistens als kreisrunde Treppe eingesetzt. Doch auch quadratische Formen...
Verhindert eine Explosion der Heizkosten: Eine effektive Dämmung des Dachgeschosses.

Dachgeschoss dämmen: So können Sie Heizkosten einsparen

Durch eine qualitativ hochwertige und effektive Dämmung können Sie eine Explosion der Heizkosten bereits beim Hausbau verhindern. Eine besondere Rolle kommt dabei der obersten...
Eine Photovoltaik-Anlage mit Speicher ist beliebt: Wie hoch die Kosten sind, ist aber oft schwer abzuschätzen.

Photovoltaik Anlage mit Speicher: Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für eine Photovoltaik Anlage mit Speicher waren schon mal deutlich höher: Durch die hohe Nachfrage in den letzten Jahren hat der Preis...
Ermöglicht das Steuern das „Smart Homes“ per App: Ein Bussystem.

Bussystem im Haus: Richtige Elektroinstallation für Ihr Smart-Home

Die Elektroinstallation stellt Laien oft vor schier unüberwindlich erscheinende Herausforderungen. Zu besonderen Komplikationen kommt es beim Hausbau, wenn man Automatisierungen und intelligente Systeme einbauen...
Den Warmwasserspeicher regelmäßig zu reinigen sorgt nicht nur für geringere Energiekosten, sondern auch für mehr Hygiene.

Warmwasserspeicher reinigen: So minimieren Sie das Gesundheitsrisiko

Je nach Wasserhärte ihrer Trinkwasserversorgung ist ihr Warmwasserspeicher früher oder später zu entkalken. Durch Verkalkung kann es nicht nur zu einem Leistungsabfall und höherem...