fbpx
Mittwoch, 23. September 2020
Start Blog

Energie im April 2020 um 6,1 % günstiger als vor einem Jahr

Vergleich Verbraucherpreisindex (VPI) und Energiepreisindex (EPI) der letzten 12 Monate [Quelle: Statistik Austria, Berechnung: Österreichische Energieagentur]
Vergleich Verbraucherpreisindex (VPI) und Energiepreisindex (EPI) der letzten 12 Monate [Quelle: Statistik Austria, Berechnung: Österreichische Energieagentur]

Heizöl um fast ein Viertel billiger // Treibstoffpreise auf Langzeittief // Gegenüber dem Vormonat zahlten Haushalte für Energie um 2,2 % weniger

Während der Verbraucherpreisindex (VPI) im Monatsvergleich unverändert blieb, gab der Energiepreisindex (EPI) im April 2020 gegenüber dem Vormonat um 2,2 % nach. „Hauptverantwortlich für diesen Rückgang war die Preisentwicklung bei Heizöl und Treibstoffe. Das ist vor allem auf die anhaltend niedrige Nachfrage zurückzuführen,“ erklärt Peter Traupmann, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur.
Im Jahresvergleich ist der EPI noch stärker gefallen: „Österreichische Haushalte zahlten im April 6,1 % weniger für Energie als vor einem Jahr. Der Verbraucherpreisindex ist in diesem Zeitraum hingegen um 1,5 % gestiegen“, so Traupmann. Damit wirkten die Energiepreise in Summe inflationsdämpfend.

Eine Tabelle mit dem Monats- und Jahresvergleich der einzelnen Energieträger finden Sie hier.

Weitere Informationen und die Preisentwicklung der unterschiedlichen Energieträger Mineralöl (Superbenzin, Diesel), leitungsgebundene Energieträger (Strom, Gas, Fernwärme) und feste Brennstoffe (Brennholz und Pellets) im Detail finden Sie hierdiese Webseite bietet interaktive Grafiken. [APA-OTS]

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Gartenmöbel die modern sind, müssen nicht immer überteuert sein: Hier gibt es eine große Auswahl.

Gartenmöbel modern: Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Gartenmöbel sollen modern aussehen, einladend wirken und dabei die Geldbörse nicht sprengen. Das sind viele Kriterien, die gleichzeitig erfüllt werden sollen. Doch mit etwas...
Süß, lecker und gesund: Ungespritzte Früchte der Obstbäume aus dem eigenen Garten sind ein Hochgenuss.

Obstbäume: Diese vier Arten sind besonders begehrt

Süße, saftige und ungespritzte Früchte aus dem eigenen Garten direkt vom Baum zu naschen ist für Alt und Jung ein Hochgenuss. Denn die frischen...
Kellerdecke dämmen: Eine Variante mit Aufhängungsprofilen ist besonders praktisch.

Kellerdecke dämmen: Darauf sollten Sie beim Isolieren achten

Eine nachträglich angebrachte Dämmung der Kellerdecke hilft beim Energiesparen , senkt die Heizkosten und sorgt für Behaglichkeit in den Wohnräumen. Es verwundert deshalb nicht,...
Die Baubiologie beschäftigt sich mit dem Wohn- und Arbeitsumfeld. Dabei werden die Experten bei der Problemsuche genauso eingesetzt wie bei der Baustoffauswahl und in zahlreichen anderen Bereichen.

Baubiologie: Deshalb ist sie so wichtig für die Wohngesundheit

In der Baubiologie geht es um die Schaffung eines optimalen Wohn- und Arbeitsumfeldes für Menschen, das weitgehend schadstofffrei und umweltfreundlich sein soll. Die Baubiologie...
Eine Mini Solaranlage für den Garten bietet die Möglichkeit, auch ohne riesige PV-Anlage die Sonnenenergie zu nutzen.

Mini Solaranlage: Für Garten, Terrasse oder Balkon

Um für nachhaltige Energie die Sonne anzuzapfen ist nicht immer eine riesige Photovolatik-Anlage auf dem Dach notwendig: Eine Mini Solaranlage eignet sich für den...
Traumhaft schön: Das Dach des Bauernhofs wurde mit Hohlfalzziegeln von Nelskamp eingedeckt.

Hohlfalzziegel: Das kann die einzigartige Dachbedeckung

Auch das stabilste Dach braucht nach mehreren Jahrzehnten eine Erneuerung. Schwierig ist vor allem die Wahl des Dachziegels. Klar ist: Je nach Dach eignet...