fbpx
Samstag, 26. September 2020
Start Blog

Einen Kräutergarten anlegen: Das Superfood im eigenen Garten

Bei der Kräutergarten-Gestaltung gibt es unzählige Möglichkeiten.
Bei der Kräutergarten-Gestaltung gibt es unzählige Möglichkeiten.

Frische Kräuter sind nicht nur lecker und verfeinern jede Speise, sie stecken auch voll wertvoller Inhaltsstoffe. Da liegt es nahe, wenn Sie einen eigenen Kräutergarten anlegen möchten. Dabei sind Ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Es gibt lediglich ein paar Dinge, die Sie beachten sollten. 

Auch wenn sie derzeit wieder voll im Trend liegen, Kräutergärten sind keine Erscheinung der Neuzeit. Seit Jahrhunderten werden Kräuter in heimischen Gärten angebaut. Berühmt sind auch die sagenumwobenen Klostergärten, in denen vor allem Heilkräuter angebaut wurden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, was Sie beim Anlegen Ihres eigenen Kräutergartens beachten sollten.

Kräutergarten anlegen: Standort und Pflanzzeit

Bei der Wahl des geeigneten Standortes spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Grundsätzlich lieben die meisten Kräuter die Sonne. Achten Sie aber darauf, dass es auch Kräuter, wie beispielsweise Salbei gibt, denen die pralle Mittagssonne nicht bekommt. Für empfindliche Kräuter sollten Sie daher ein halbschattiges Plätzchen suchen, andere Kräuter wiederrum fühlen sich an einem sonnigen Platz am wohlsten.

Sie dürfen bei der Standortwahl aber auch etwas an sich selbst denken. Liegt der Kräutergarten beispielsweise relativ nahe am Haus, können Sie ihn nicht nur sehr bequem erreichen, sondern Sie werden bei Regenwetter auch nicht allzu nass.

Die Planung des Kräutergartens können Sie bereits in den Wintermonaten beginnen. Ernst wird es im Frühjahr. An einem trockenen Tag im Mai können Sie bereits mit dem Auspflanzen der Kräuter beginnen. Tipp: Beim Kräuterkauf befindet sich in der Regel immer ein kleines Etikett an der Pflanze, auf dem Ansprüche und Pflegehinweise vermerkt sind.

Kräutergarten ja, aber welche Kräuter?

Bedenken Sie, dass nicht alle Kräuter in heimischen Gärten gedeihen werden. Mediterrane Kräuter werden so ihre Schwierigkeiten haben, mit den hiesigen klimatischen Bedingungen zurecht zu kommen. Setzen Sie daher eher auf Kräuter wie: Bärlauch, Basilikum, Bohnenkraut, Dill, Estragon, Fenchel, Kamille, Kerbel, Kresse, Liebstöckel, Majoran, Oregano, Petersilie, Pfefferminze, Salbei, Schnittlauch, Thymian oder Zitronenmelisse.

Machen Sie sich bei der Planung nicht nur Gedanken, welche Kräuter Sie anbauen möchten, sondern auch wie viel Sie davon benötigen. Es bringt nämlich nichts, die Kräuter nur wegen ihrer schönen Optik anzubauen und sie dann verderben zu lassen. Manche Kräuter, wie Petersilie etwa, lassen sich gut einfrieren. So haben Sie auch im Winter Kräuter zur Verfügung. Übrigens: Sie können die Kräuter auch trocknen.

Kräutergarten anlegen: Welche Beetformen gibt es?

Für das Anlegen eines Kräutergartens gibt es unzählige Varianten. Sie können Ihrer Fantasie bei der Gestaltung freien Lauf lassen, solange Sie die Ansprüche der Pflanzen dabei nicht vergessen. Sehr bequem für den Hobbygärtner ist natürlich das Hochbeet.

Dekorativer sind hingegen sogenannte Kräuterspiralen. Diese können Sie fertig im Handel kaufen oder selbst anlegen. Sie sind meist aus Holz oder Stein gefertigt. Eine einfachere Variante ist der Kräuterturm oder die Kräutersäule.

Wer nur wenig Platz zur Verfügung hat, kann Kräuter auch in Pflanzgefäßen ziehen. Aufgrund der Eigenschaften eignen sich Töpfe aus Ton besonders dafür. Sie können aber auch andere Materialen verwenden. Wichtig ist allerdings, dass am Boden Löcher angebracht sind, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Die Öko-Bilanz einer Pelletheizung kann sich sehen lassen.

Heizen mit Pellets: Die Pelletsheizung im praktischen Überblick

Holz wird seit jeher von den Menschen für die Gewinnung von Wärme verwendet. Heizen mit dem Brennstoff Holz verbinden viele Menschen mit einem Gefühl...
Beim Heizkörper im Einrohrsystem sind die einzelnen Heizelemente über eine Ringleitung miteinander verbunden.

Einrohrsystem: Kann diese Heizung mit modernen Heizformen mithalten?

Bei einer Einrohrheizung sind die einzelnen Heizkörper über eine Ringleitung miteinander verbunden. Alle Heizkörper eines Heizkreises sind an derselben Leitung angeschlossen. Diese Leitung transportiert...
Das Trockenlegen einer Mauer erfordert Fachkenntnisse und ein sehr genaues Vorgehen.

Mauer trockenlegen: Was wird gemacht und wie hoch sind die Kosten?

Wenn es um das Trockenlegen einer Mauer geht, haben viele Eigenheimbesitzer Bilder von einem sanierungsbedürftigen Altbau im Kopf. Doch das ist leider fern der...
Vordächer müssen nicht nur einen praktischen Zweck erfüllen. Richtig ausgeführt wirken sie auch als gestalterisches Element.

Das Vordach beim Haus: Witterungsschutz und Blickfang zugleich

Ein elegantes Vordach beim Haus ist immer auch ein Blickfang. Schließlich beeinflusst diese Überdachungsvariante gemeinsam mit der Haustür den ersten Eindruck des Hauses –...
Oft ist der Gedanke hinter dem Kauf eines Toppers, die Kosten für eine neue Matratze zu sparen.

Topper für das Bett: Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

Matratzenauflagen gibt es in dick und dünn und in unterschiedlichen Materialien. Doch wann macht ein Topper für das Bett wirklich Sinn? Und welcher?  Klar ist:...
Warmwasserspeicher können mit Energie aus der Wärmepumpe, Photovoltaik oder Strom und Gas betrieben werden.

Der Warmwasserspeicher: Nützliche Infos zu Funktion und Gerät

Warmwasserspeicher, auch Warmwasserboiler genannt, gib es in verschiedenen Ausführungen. Das Prinzip ist denkbar einfach: Im gut isolierten Tank wird Trinkwasser erhitzt und auf Temperatur...