fbpx
Sonntag, 25. Oktober 2020
Start Blog

Die automatische Fensterlüftung: Wohnraumlüftung leicht gemacht

Eine automatische Fensterlüftung ermöglicht Ihnen die Wohnraumlüftung, ohne manuell die Fenster öffnen zu müssen.
Eine automatische Fensterlüftung ermöglicht Ihnen die Wohnraumlüftung, ohne manuell die Fenster öffnen zu müssen.

Frische Luft ist ein Muss, wenn es um entspanntes Wohnen und ein gesundes Raumklima geht. Da ein manuelles Lüften nicht effizient und darüber nicht hinaus nicht besonders praktisch ist, haben sich kluge Köpfe überlegt, wie man dies Problem automatisieren könnte. Die Antwort lautet: Automatische Fensterlüftung.

Und genau diese wollen wir Ihnen in dieser Übersicht näher bringen.

Mehr zum Thema Lüftung:

Wohnraumlüftung: Darum könnte sie sich für Sie lohnen

Warum eine automatische Fensterlüftung?

Moderne Fenster sind primär für den Einbau in energieeffiziente Häuser vorgesehen – kein Wunder also, dass sie deshalb besonders dicht sind. Ein energieeffizientes Haus verfügt jedoch in der Regel über eine eigene, kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnungs-System, weshalb eine hohe Dichtigkeit der Fenster kein Problem darstellt.

Ältere Gebäude aber besitzen keine solche Wohnraumlüftung, weshalb das Lüften über die Fenster stattfinden muss. Das klassische Stoßlüften ist in vielerlei Hinsicht der einzige Weg, einen Luftaustausch ohne hohe Wärmeverluste zu gewährleisten. Die optimale Lösung ist das jedoch nicht wirklich: Denn für einen ausreichenden Luftaustausch müsste das Stoßlüften mehrmals täglich wiederholt werden.

Doch wer denkt schon ständig daran, in regelmäßigen Zeitabständen zu lüften? Davon abgesehen wird man sich auch nachts kaum den Wecker stellen, um im Halbschlaf fünf Minuten lang den Lüftungsvorgang leidvoll mitzumachen. Und genau hier kommt die Fensterlüftung ins Spiel, für die es verschiedene Systeme gibt.

Automatische Fensterlüftung als Lösung

Eine Variante ist eine integrierte, manuell verstellbare Lüftung in den Fenstern. Sie lässt sich mit einem Regler einstellen und gewährleistet so den Luftaustausch in den Wohn- und Schlafräumen. In manchen Fällen lassen sich die Lüfter auch in der Fensterfalz nachrüsten. Hier macht man das Fenster, einfach erklärt, undicht – die Luftmenge kann jedoch genau definiert werden. Hier gibt es auch Ausführungen mit Wärmerückgewinnung.

Und neben diesen Lösungen gibt es auch Systeme, die über eine Automatisierung verfügen. Eine solche automatische Fensterlüftung ermöglicht Ihnen die Wohnraumlüftung, ohne manuell die Fenster öffnen zu müssen. Die Fenster verfügen über einen kleinen Motor, der die Fenster automatisch öffnet und wieder schließt. Die Steuerung erfolgt über eine Zeitschaltuhr oder mittels Sensoren.

Ein Beispiel für eine automatisierte Wohnraumlüftung über die Fenster ist die innovative I-tec-Lüftung von Internorm, die in folgendem Video ausführlich vorgestellt wird:

Dezentrale Lüftung abseits der Fenster

Will man die Lüftung überhaupt ohne die Fenster regulieren, dann lautet die Antwort dezentrale Lüftungssysteme. Ein solches System eignet sich insbesondere für die Sanierung von Altbauten, da im Neubau sowieso eine zentrale Wohnraumlüftung zum Einsatz kommt.

Hier installiert man mehrere so genannte Pendellüfter mittels Kernbohrung in der Außenwand. Sie wechseln dann in regelmäßigen Intervallen die Strömungsrichtung. Auch hier ist ein Wärmetauscher integriert.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Treppen gibt es in verschiedenen Bauformen und Materialien. Um sie entsprechend sicher zu gestalten, gibt der Gesetzgeber mitunter strenge Richtlinien vor.

Treppe planen: Materialien und Bauformen im Überblick

Treppen erfüllen in erster Linie eine funktionelle Aufgabe: Das Überwinden von Höhen und Erreichen von Stockwerken. Der Sicherheitsaspekt ist beim Bau von Treppen daher...
Verleihen Innenräumen eine besondere Note und ziehen die Blicke der Besucher auf sich: Stuckleisten.

Stuckleisten schneiden: So klappt der passgenaue Zuschnitt

Auch wenn echter Stuck kaum mehr verwendet wird, ist sein Look als Zierde nach wie vor sehr beliebt. Ob als plastische Ausformung von Mörtel...
Pflanzen im Wohnzimmer verbessern nicht nur die Raumluft, sondern filtern auch Schadstoffe aus der Luft.

Pflanzen für das Wohnzimmer: Welche sind wirklich geeignet?

Dass frische Luft in der Natur dem Menschen wohl bekommt, weiß natürlich jeder. Besonders in den kälteren Jahreszeiten, in denen wir den Großteil des...
Ein Schwimmteich im Garten ist der Traum vieler Eigenheimbesitzer.

Schwimmteich im Garten oder lieber doch ein Biotop?

Der Schwimmbad im eigenen Garten ist der wahr gewordene Traum von Hausbesitzern. Die Frage ist: Welches Schwimmbad soll es werden? Während sich viele Bauherren...
Die Installation der Wasserleitungen umfasst alle Ver- sowie Entsorgungsleitungen im Gebäude.

Wasserleitung installieren: Nützliche Tipps, die Sie kennen sollten

Sanitärinstallationen verlangen nicht nur handwerkliches Können, sondern auch viel fachmännisches Wissen. Vor allem beim Hausbau sollten Sie deshalb von Beginn an auf Unterstützung durch...
Keramik für die Fassade gilt als exotisch, ist aber ein optisches Highlight.

Keramik für die Fassade: Diese Möglichkeiten gibt es

Wer an Keramik für die Fassade denkt, hat vermutlich historische Fassaden kleiner Häuser aus südlichen Ländern wie Italien oder Portugal im Kopf. Doch das...