Donnerstag, 03. Dezember 2020

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Diese Webseite ist ein Projekt der Magyar Média Kft. mit Sitz in 1023 Budapest, Bécsi út 3-5. III/25. Diese AGB gelten für alle von der Magyar Média Kft. angebotenen Dienstleistungen, insbesondere für alle mit der Webseite in Zusammenhang stehenden Werbeleistungen. Als Seitenbetreiberin hat die Magyar Média Kft. auch die Urheberrechte der auf der Seite veröffentlichten Texte inne.

1 Allgemeines

1.1 Geltung der AGB

Für sämtliche Geschäfte zwischen dem Auftraggeber, im Folgenden Klient genannt, und der Magyar Média Kft., Firmenbuchnummer 01-09-353134 und Sitz in 1023 Budapest, Bécsi út 3-5. 3. em. 25., gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dies auch dann, wenn der Klient auf seine eigenen AGB verweist. Abweichende oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung seitens der Magyar Média Kft., um wirksam zu werden. Diese AGB gelten auch für alle künftigen Geschäfte zwischen den Vertragspartnern, auch wenn bei diesen nicht mehr ausdrücklich auf die AGB verwiesen werden sollte.

1.2. AGB-Änderung

Die AGB können von der Magyar Média Kft. jederzeit geändert werden und wirken auch für bestehende Verträge mit den Klienten. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass der Vertrieb von Werbeleistungen von einem in Österreich, Deutschland oder der Schweiz ansässigen Tochterunternehmen der Magyar Média Kft. ausgeführt wird.

1.3 Vertragsabschluss

Angebote der Magyar Média Kft. sind freibleibend, dies schließt eine Verbindlichkeit aus. Beim Vertragsabschluss wird der Umfang der Dienstleistung sowie die Höhe des Honorars schriftlich und genau festgehalten. Der Auftrag gilt dann als angenommen, sobald dem Klienten von der Magyar Média Kft. eine Auftragsbestätigung zugesandt wurde. Die Entstehung des Vertrags erfolgt mit der Annahme des Auftrags durch die Magyar Média Kft.

1.4. Rechte und Pflichten

Handelt es sich bei der Leistung der Magyar Média Kft. um dem Klienten zur freien Verfügung übergebenes Datenmaterial, insbesondere Bild- und Filmmaterial, so gehen die Rechte dieses Materials erst nach vollständiger Zahlung des vereinbarten Honorars auf den Klienten über. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Rechte bei der Magyar Média Kft. Der Übertrag von Rechten an Dritte ist ohne Zustimmung der Magyar Média Kft. nicht erlaubt.

1.5. Keine Vollmacht von Vertriebsmitarbeitern

Vertriebspartner oder Vertriebsmitarbeiter der Magyar Média Kft. haben keine Vollmacht, für die Magyar Média Kft. Erklärungen abzugeben, Zusagen zu treffen oder Zahlungen entgegen zu nehmen. Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich alleine aus dem in der Auftragsbestätigung zwischen dem Klienten und der Magyar Média Kft. schriftlich Vereinbarten.

2 Leistungen und Auftragsabwicklung

2.1. Bereitstellung

Der Klient steht in der Verpflichtung, die Magyar Média Kft. unverzüglich mit allen Informationen und Unterlagen zu versorgen, die für die Erbringung der Leistung erforderlich sind. Bei allen vom Klienten zur Verfügung gestellten Medien ist der Urheber anzugeben. Der Klient verantwortet den Mehraufwand, etwaige Verzögerungen oder den Verlust von Fixplatzierungen (terminlich vereinbarte Werbeschaltung), die durch seine inkorrekten oder unvollständigen Angaben entstehen.

2.2 Freigabe durch den Klienten

Der Klient wird von der Fertigstellung seiner beauftragten Produkte bzw. Dienstleistungen nach Erledigung informiert. Änderungswünsche sind sohin durch den Klienten ehestmöglich bekanntzugeben. Wird keine abweichende Frist vereinbart, gilt hier eine Frist von drei Werktagen als vereinbart. Werden innerhalb dieser Frist keine Änderungswünsche bekannt gegeben werden, gilt die Dienstleistung als vollständig ausgeliefert. Die Freigabe durch den Klienten muss jedenfalls schriftlich bei der Magyar Média Kft. einlangen.

2.3. Genehmigung, Haftungsausschluss

Den Klienten trifft die Pflicht, der Magyar Média Kft. für die Auftragserledigung zur Verfügung gestelltes Material, insbesondere Bild- und Filmmaterial, aber auch Texte, auf Urheberrechte und sonstige Rechte Dritter penibelst zu prüfen. Dies gilt weiterhin besonders für wettbewerbsrechtliche und strafrechtlich relevante Inhalte. Für die Unbedenklichkeit dieser Inhalte ist der Klient selbst verantwortlich. Es findet eine Überwachung oder Überprüfung dieser Inhalte durch die Magyar Média Kft. nicht statt. Werden solche Rechte verletzt, haftet die Magyar Média Kft. dafür nicht. Bei der rechtlichen Inanspruchnahme der Magyar Média Kft. aufgrund einer in diesen Bereich fallenden Verletzung von Rechten Dritter, verpflichtet sich der Klient zur Schad- und Klagloshaltung der Magyar Média Kft. Dies gilt bereits für den Zeitpunkt des Bekanntwerdens der Forderung bzw. spätestens bei Gerichtsanhängigkeit, und nicht erst für den Zeitpunkt der gerichtlichen Feststellung.

2.4. Nutzung als Referenz

Zu Marktkommunkationszwecken dürfen das Logo des Klienten sowie das Unternehmen selbst bis auf Widerruf als Referenz angeführt werden.

2.5. Nutzung von Medien

Zur Verfügung gestellte Medien, insbesondere das Bildmaterial des Klienten darf bis auf Widerruf auch für andere Beiträge auf www.bauenundsanieren.net verwendet werden, sofern der Klient dort Erwähnung findet.

2.6. Ablehnung oder Löschung

Die Magyar Média Kft. behält sich das Recht vor, vom Klienten bereitgestellte Inhalte wegen des Verdachts auf Rechtswidrigkeit abzulehnen oder zu löschen. Dies gilt auch beim berechtigten Verdacht, dass eine Verletzung der Rechte Dritter vorliegt.

2.7. Ausfall der Webseite

Die Magyar Média Kft. übernimmt keine Haftung für technische Ausfälle auf den von ihr betriebenen Webseiten. Der Klient akzeptiert, dass solch vorübergehende, technische Ausfälle stattfinden können. Das Vertragsverhältnis mit der Magyar Média Kft. über die auf dieser Webseite erbrachte Leistung wird dadurch nicht berührt.

2.8. Verzögerung durch unabwendbare oder unvorhersehbare Ereignisse

Unabwendbare oder unvorhersehbare Ereignisse entbinden die Magyar Média Kft. von der Einhaltung des vereinbarten Liefertermins, es sei denn, dass der Magyar Média Kft. ein grob fahrlässiges Verschulden anzukreiden ist.

3 Zahlung und Verzug

3.1. Konditionen und Rechnungslegung

Es gelten jene Preise, die schriftlich in der Auftragsbestätigung angeführt sind. Sie sind immer netto angegeben, demnach exklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer (forgalmi adó). Ist im Vertrag nichts Abweichendes vereinbart, gilt eine Fälligkeit der Zahlung binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum.

3.2. Zahlung in Teilbeträgen

Ist die Zahlung des Betrages in Teilzahlungen vereinbart, führt eine nicht fristgerechte Bezahlung auch nur eines Teilbetrages zur Fälligkeit aller ausständigen Teilzahlungen bis zum Ende der Vertragslaufzeit. Die Magyar Média Kft. behält sich das Setzen einer Nachfrist vor, muss eine solche aber nicht gewähren.

3.3. Zahlungsverzug und Nichtbezahlung

Im Falle des Zahlungsverzuges werden dem Klienten Verzugszinsen in Höhe von 12,75 Prozent p.a. vom aushaftenden Betrag verrechnet. Etwaige Mahnspesen werden zusätzlich verrechnet. Rechnungen, welche nach erfolgter Mahnung nicht bezahlt werden, führen automatisch zur Deaktivierung der Leistung. Dies entbindet den Klienten aber nicht von seiner Zahlungspflicht.

4 Rücktritt vom Vertrag

4.1. Rücktritt durch Magyar Média Kft.

Eine durch den Klienten verschuldete, unzumutbare Erschwerung der Auftragserledigung berechtigt die Magyar Média Kft. zum Vertragsrücktritt. Damit in Verbindung stehende Schadenersatzansprüche bleiben davon unberührt. Dies gilt insbesondere für den Schaden, der durch die Vertragsauflösung für die Magyar Média Kft. entsteht.

5 Sonstige Bestimmungen

5.1. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der Sitz der Magyar Média Kft. Bei Streitigkeiten aus einem Vertragsverhältnis mit der Magyar Média Kft. ist das in Budapest (Ungarn) sachlich zuständige Gericht anzurufen. Es gilt ungarisches Recht unter Ausschluss von UN-Kaufrecht.

5.2. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Sind Teile dieser AGB ungültig oder undurchsetzbar, so werden diese Teile durch solche gültige und durchsetzbare Bestimmungen ersetzt, die den zu Ersetzenden wirtschaftlich und rechtlich am Nächsten kommen.

5.3. Referenzen

Die Magyar Média Kft. ist berechtigt, den Firmennamen, das Logo und die Art der dem Klienten erbrachten Leistung als Referenz gegenüber Dritten, insbesondere potentiellen Klienten, zu verwenden, selbst wenn das Vertragsverhältnis mit dem Klienten schon beendet ist.